Bodensee Unfall: Schnellfähren-Kapitän bestraft

Gefährliche Körperverletzung

Im August sank vor Hagnau auf dem Bodensee eine Yacht, nachdem sie von einer Schnellfähre überfahren worden war. Jetzt ist in dem Fall das Urteil gesprochen.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

3 Kommentare zu „Bodensee Unfall: Schnellfähren-Kapitän bestraft“

  1. avatar Ein Freund sagt:

    Korrekturhinweis: “Fahrlässige” Körperverletzung anstatt “gefährliche”. Das hat der Südkurier in der ersten Meldung auch falsch gemacht. Alles andere ist widersprüchlich.

  2. avatar anderer Freund sagt:

    Was ist daran widersprüchlich?? “Gefährliche Körperverletzung” ist die exakte Bezeichnung des Straftatbestandes, § 224 StGB.

    • avatar Ein Freund sagt:

      1. Der Südkurier hat es mittlerweile auch geändert.

      2. Wieso sollte die Verkehrsgefährdung fahrlässig, die Körperverletzung aber vorsetzlich begangen worden sein? “Der Schiffsführer wollte die Leute rammen, das Boot hat er aus Versehen getroffen”???

      3. Gefährliche Körperverletzung hat Freiheitsstrafe als Mindeststrafe. Das ist ein ziemliches Kaliber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × zwei =