Braschosblog: Die Entwicklung der 5.5m Klasse

Silhouette mit Sex Appeal

Mahagonimöbel mit gefalzter Bordwand 2007 vor San Remo © Linda Rijkuiter

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.

2 Kommentare zu „Braschosblog: Die Entwicklung der 5.5m Klasse“

  1. avatar Roman sagt:

    …schon schön anzuschauen und sicher sehr interessant, aber der Preis ist einfach der Hammer! Viel zu teuer. Die angeführte Soling ist ein One-Design Boot und kostet neu von Petticrows mit Trailer rund EUR 43.000. Zugleich hat man die Sicherheit, dass man auch mit einem “alten” Boot absolut wettbewerbsfähig ist und überall eine anständige Flotte findet. Bei EM und WM sind es dann auch meist 12-18 Nationen am Start.
    Trotzdem immer eine Freude, die 5,5 zu sehen.

  2. avatar Manfred sagt:

    Hallo Roman, altes Haus,
    klar hast Du vom Preis her Recht mit dem Soling Argument und wie ich, bewunderst, ja liebäugelst Du vielleicht mit so einer Schönheit. Lass uns aber nochmal 30 Jahre warten, dann nimmt die Soling die “bewunderte” (much admired) Stellung der hübschen, kleinen Kielboote ein. Vielleicht segeln wir dann nicht mehr gegen Stuart (der aus Altersgründen dann wohl etwas gemütliches bevorzugt…) aber gegen Dich würde ich gerne noch antreten wollen. Wie gesagt, nach meiner aktuellen Affäre…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.