Einhand Rekordversuch: Roman Paszke parkt mit 27 Meter-Kat “Gemini 3” am Kap Hoorn

"Neun Meter Seegang, 60 Knoten"

[media id=683 width=640 height=360]

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

2 Kommentare zu „Einhand Rekordversuch: Roman Paszke parkt mit 27 Meter-Kat “Gemini 3” am Kap Hoorn“

  1. avatar Wilfried sagt:

    ob ein Katamaran hierfür besser geeignet ist muss sich noch herausstellen. Zur Zeit ist er zwar fast neun Tage vor der alten Zeit aber eben auch auf den Kanaren und nicht in Frankreich gestartet. Verglichen werden somit wieder Äpfel mit Birnen. Netto ist er damit bis jetzt also nur einen Tag schneller.

    auf jeden Fall eine schwierige Herausforderung die man (falls es so wäre) ja auch als schnellste/erste Ost/West mit Katamaran promoten könnte.

  2. avatar Wilfried sagt:

    Noch ne Ergänzung,

    Laut Tracker kann von tagelangem Parken bis jetzt nicht die Rede sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.