Erschreckendes Video: Schiff bricht auseinander- mindestens drei Tote

"Mayday, Mayday!"

Verheerender Wellengang hat für dramatische Bilder bei der Havarie eines Frachtschiffs geführt. Die Wetterbedingungen hatten die “Arvin” bereits zum Ankern gezwungen. Das Schiff brach dennoch entzwei.

Vor der türkischen Küste hat sich ein schweres Unglück ereignet. Bei hohem Wellengang brach das ukrainische Schiff “Arvin” in der Mitte durch. Das erschreckende Video zeigt, wie fragil auch große Schiffe aussehen können, wenn sie heftigem Wellengang ausgesetzt sind.

Und ein wenig mag man an das Auseianderbrechen von Kevin Escoffiers PRB erinnert sein, das sich im Southern Ocean etwa so zugetragen haben soll:

Der französische Cartoonist Vincent Beaufrère hat versucht den Moment des Untergangs der “PRB” nachzuempfinden.

Mindestens drei der zwölf Besatzungsmitglieder – einige Quellen sprechen von sechs – konnten nur noch tot geborgen werden. Der Rest der Crew wurde von der türkischen Marine gerettet. Der Frachter hatte wegen der schwierigen Wetterbedingungen im Schwarzen Meer vor Anker gelegen. Das 113-Meter lange Schiff war bereits 1975 gebaut worden und wies offenbar Mängel auf, die zu der Havarie geführt haben sollen.

Wie gefährdet Frachtschiffe bei starkem Wellengang immer noch sind, zeigen auch die zuletzt zunehmenden Container-Verluste auf hoher See. Die im Wasser treibenden Stahlboxen werden ihrerseits zunehmend zu einer Bedrohung für die Schifffahrt.

Erst Ende Januar waren auf der Maersk Essen gut 750 Container über Bord gegangen, in dieser Woche verlor der Frachter MSC Aries 41 Behälter im Pazifischen Ozean verloren. Der Vorfall ist mindestens der fünfte Containerverlust im Transpazifik seit November (One Aquila, One Apus, Ever Liberal*, Maersk Essen und jetzt MSC Aries). Das verheerendsten Container-Unglück traf die MV One Apus. Am 30. November 2020 gingen 2.000 Container über Bord.

Das Frachtgut schwimmt nun irgendwo im Meer und wird zur Gefahr für andere Boote. Auch auf der Vendée Globe gab es einige Zusammenstöße mit Treibgut. Der Druck auf die Reedereien wächst, ihre Anstrengungen, die Containerschiffe und ihre Fracht sicherer zu machen.

Geld genug müsste vorhanden sein. Die Container-Reederei fahren trotz Corona deutlich mehr Gewinn ein als in den Vorjahren. Die Nachfrage nach Container-Transporten ist deutlich gestiegen. Branchenmagazine sprechen von Preiszuwächsen für eine Container-Passage von Asien nach Europa innerhalb eines Jahres um etwa das sieben- bis zehnfache.

5 Kommentare zu „Erschreckendes Video: Schiff bricht auseinander- mindestens drei Tote“

  1. avatar Unfassbar sagt:

    Ein erschütterndes Dokument, auch wegen der Hilflosigkeit der Crew. Sie müssen gewusst haben, was auf sie zukommt – auf der Brücke in Überlebensanzügen. Das Schiff war schon seit Jahren durchgerostet.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar ds sagt:

    Schrecklich. Wieso mussten 3 Menschen sterben, wenn man doch im Video bereits 2 andere Schiffe sieht. Mein beileid.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Ziegner sagt:

    Wäre bei regelmäßigen Aufenthalt in einer Reparaturwerft und einer darauf erfolgenden Klassifizierung (Lloyd, Norske Veritas o.ä) nicht passiert. Wenn keine Klasse, dann keine Ladung, dann keine Besatzung. Schuld hat der der Reeder. Arme Seeleute. Sie haben bei Anheuerung das Risiko einkalkuliert !!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Andreas Hohenstein sagt:

    Wie es ausschaut gibt es nicht mal eine Solidarität unter Seemänner.
    Mehr als zwei Schiffe nicht mal 3 Seemeilen entfernt und keiner Hilft bis die Küstenwache kommt.

    Vor allem haben sie ja den Notruf gleich abgewendet.

    Da sollen sie sich mal ein Beispiel an den Krabenfischern in der Beringsee ein Beispiel nehmen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  5. avatar Andreas Hohenstein sagt:

    Ps: bei den meisten hat die Crews haben keine Wahl, oder raus oder kein Job. Aber zum helfen haben wir uns alle verpflichtet.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − zwölf =