Hallberg-Rassy 400 im SR-Test: Bewährte Rumpfform, neues Deckslayout und Achtercockpit

Rassig im Open-Modus unterwegs

Seit knapp drei Monaten segelt die neue Hallberg-Rassy 400 im schwedischen Schärengürtel vor Orust und zieht dort alle Blicke auf sich. Nicht nur, weil ihre modernen Linien mit den aufrechten Schiffsenden auf sich aufmerksam machen, sondern vor allem wegen ihres Achter- anstelle eines Centercockpits, das man von ihrer wenige Monate älteren Schwester HR 40C kennt.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,– € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Die Artikel sind frei von Markenartikler-Werbung.
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 3 =