Hamburg ancora Yachtfestival: 15.000 Besucher bei Kaiserwetter

Sonnenschein und Yachten

Für viele Seglerinnen und Segler war das Wochenende an der Ostsee ein Fest. Satter Sonnenschein und eine gute Brise schufen ideales Segelwetter. Und in Neustadt lockte das Hamburg ancora Yachtfestival über 15.000 Besucher*innen auf das Ausstellungsgelände in der ancora-Marina.

Abendstimmung auf dem Hamburg ancora Yachtfestival. Bild: Thomas Bickhardt

Drei Tage am Meer, und der Wassersportler weiß wieder, was wirklich zählt: Zum Hamburg ancora Yachtfestival präsentierte sich die 5-Sterne ancora Marina in Neustadt/Holstein am vergangenen Wochenende von ihrer schönsten Seite, lockte von Freitag, 12. Mai, bis Sonntag, 14. Mai, 15.572 Besucher auf das Ausstellungsgelände. Publikum und Aussteller bekamen durch die drei sonnigen Tage mächtig Appetit auf die anstehende Wassersportsaison. Händler und Yachtvertreter freuten sich über hochinteressierte Besucher auf den Yachten, viele qualifizierte Fragen wurden in den Pagoden beantwortet und die Vorträge auf den beiden Bühnen waren ebenso stark frequentiert wie die Funsport-Angebote am Strand.

Heiko Zimmermann, Gründer und Skipper des Veranstalters Yachtfestival 365 GmbH, stellte daher nach den intensiven Tagen, inklusive langer Nächte beim Aussteller-Abend am Freitag und der öffentlichen Hafen-Nacht am Samstag, fest: „Ich bin rundum glücklich. Das Wetter hat uns natürlich in die Karten gespielt. Die prognostizierten trüben Aussichten im Bootsmarkt, haben sich auf dem Yachtfestival nicht bewahrheitet. Es wurde uns von den Bootsausstellern von sehr guten Kontakten und sogar von unerwarteten Verkäufen berichtet. Aber auch die Neuerungen wurden gut angenommen.“

Viele Werften zeigten ihre neuesten Modelle. Bild: Thomas Bickhardt

Die bedeutendste Neuerung war das Einführen eines Ticketings im 14. Jahr der Boatshow. Damit gab es im Vergleich zum vergangenen Jahr zwar einen kleinen Besucherrückgang, der für die Aussteller aber durch die hohe Qualität des Publikums mehr als aufgewogen wurde. „Für uns hat das Ticketing den Vorteil, dass wir die Besucherzahl genau bemessen und den Besucherstrom besser lenken können“, sagte Heiko Zimmermann. „Unsere Aussteller konnten zudem Kunden und Interessierte zielgenau einladen. Natürlich gab es dazu im Vorwege Skepsis. Wir haben das deshalb sehr genau beobachtet, und es hat hervorragend geklappt.“

Vor allem mit dem besucherstarken Samstag zeigte das Ausstellungsareal mit den 180 Yachten an den Stegen, den Ausstellern in 90 Pagoden sowie auf 1.500 qm Fläche in der modernen Ausstellungshalle, was es kann. Die Besucher flanierten durch die 5-Sterne-Marina, steuerten die Yachten an, vergnügten sich im Eventbereich am Strand, genossen die Angebote an den Foodtrucks und tanzten beim Konzert im Hafen sogar in einen frühsommerlichen Abend hinein. „Es war eine tolle Atmosphäre. Am Strand kam für die Funsportler beim Segeln, Foilen und E-Boarden ebenso Spaß auf wie bei den Zuschauern in Liegestuhl. Und im Hafen eröffnete sich die ganze Welt des Yachting-Lifstyle. Es wurde uns schon gesagt, dies sei das Cannes des Nordens“, freute sich Heiko Zimmermann über viel Lob – und auch die Anerkennung des Landes Schleswig-Holstein, das den Wassersport als ein zentrales Element des Tourismus im Lande erkannt hat. So kam Julia Carstens, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus in Schleswig-Holstein, um die Boatshow am Freitag mit zu eröffnen.

Bei anschaulichen Vorführungen konnten die Besucher*innen viel lernen. Bild: Thomas Bickhardt

Unisono vermeldeten die Aussteller aus Deutschland und den benachbarten Ländern sehr gute Gespräche mit ihren Kunden, von denen im Nachmesse-Geschäft viele Käufe erwartet werden. Dabei kamen die Besucher nicht nur aus der Region, sondern aus dem gesamten norddeutschen Raum, Skandinavien und sehr gezielt auch aus anderen Ländern. Die Location des Hamburg ancora Yachtfestival in der Lübecker Bucht ist gerade für den Ostseeraum ein perfekter Standort, um den Markt im Norden zu erschließen. Damit hat die Messe nicht nur ihren Status als die größte Inwater Boatshow in Deutschland bestätigt, sondern ist auch eine der größten Messen ihrer Art in Nordeuropa. Am Sonntagabend ging die Messe mit gut gelaunten Besuchern und Ausstellern in der 5-Sterne-Marina zu Ende. Das nächste ancora YACHTFESTIVAL findet vom 31. Mai – 02. Juni 2024 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.