Jester Challenge: Einhand zu den Azoren. Die Geschichte von “Mietkoch” Thomas Hau

Reduziert auf das Wesentliche

Thomas Hau wohnt seit zwei Jahren auf der 7.30 Meter Trident "Candice Marie" beim Obereider Yachtservice bei Rendsburg. Kälte kann ihm dank Dieselofen nichts anhaben. © T.Hau

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

4 Kommentare zu „Jester Challenge: Einhand zu den Azoren. Die Geschichte von “Mietkoch” Thomas Hau“

  1. avatar hanseatic sagt:

    Schöne story! Dran bleiben!

  2. avatar sinkmaster sagt:

    Da bekommt man Appetit auf Meer!

  3. avatar HöjaUnSchnellaUnWeida sagt:

    Sehr abgefahren, der Kollege. Ohne solche Typen wäre die Welt viel ärmer und der Ansatz, möglichst lange draussen zu bleiben ist alleine schon eine Auszeichnung wert.
    Bin gespannt, wie es weitergeht.

    Ahoi!

  4. avatar Klaus sagt:

    Ich hab mir sofort die Seite JUNLSAILCOOK gebookmarkt und freue mich schon sehr auf Thomas’ Rezepte. Was er hier schon mal bekanntgegeben hat klingt sehr verlockend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × zwei =