Mann über Bord: Schiffbrüchiger überlebt 28 Stunden schwimmend im Meer ohne Weste

Allein auf hoher See

Hai-Angriffe, Schwärme giftiger Quallen, Dehydrierung, Erschöpfung und fiese Halluzinationen – Brett Archibald war bereit für den Freitod. Doch andere glaubten fest an seine Rettung.
Es war einer dieser „Ich-geh-mal-eben-mit-den Jungs-surfen“- Törns, wie sie auf der südlichen Halbkugel zu Hunderten im Jahr gefahren werden. Brett Archibald, ein Geschäftsmann aus Südafrika, hatte gemeinsam mit acht Kumpeln auf einem Surf-„Dampfer“ e

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

2 Kommentare zu „Mann über Bord: Schiffbrüchiger überlebt 28 Stunden schwimmend im Meer ohne Weste“

  1. avatar Addi sagt:

    Unglaublich! Und wieder sehr gut geschrieben miku!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.