Marketing: Die „Watermusic“ sinkt und die jungen Eigner verkaufen T-Shirts!

Cliffhanger

Wollen die Protagonisten Kate und Wes ihre Fans verhohnepiepeln oder ist das junge Paar einfach nur cool und handelt im richtigen Moment geschäftstüchtig?

Die Story der US-Amerikaner Kate und Wes auf ihrer „Watermusic” ist schnell erzählt. Die beiden wollen auf ihrer Yacht einen großen Törn wagen und lassen – wie mittlerweile Hunderte Gleichgesinnte – über Videos  die interessierte Menschheit detailliert an ihrem Vorhaben teilnehmen. Ihren Youtube-Kanal nennen sie “Wicked Salty” (wicked =geil, abgefahren, stark aber auch durchgeknallt, verrucht, übel)

Von der langen Suche im Internet nach der richtigen Yacht über erste Segelversuche bis hin zum Großreinemachen an Bord (die Säuberung jeder Fuge, jeder Ecke, eines jeden Polsters) wird alles akribisch in relativ langen Videos dokumentiert. Und trotz der eher banalen Handlungsabläufe, die jedoch technisch korrekt gefilmt und ansprechend geschnitten sind, werden die beiden angehenden Langfahrtsegler von Zehntausenden virtuell begleitet, ihre Videos mit Hunderten Kommentaren versehen. 

Die Yacht sinkt!

Dann der „Schocker“: die beiden erhalten die Nachricht, dass ihre vor Anker liegende Yacht sinkt! Auf Video dokumentieren sie, wie sie auf dem Beiboot zu ihrer Yacht rasen, die Wasserschäden in der mit Schlagseite traurig schwojenden Yacht begutachten, (verständlicherweise) emotional völlig aufgedreht reagieren und dann – Schnitt – mit der Versicherung telefonieren.

Erneuter Schnitt und schon stehen die beiden in einem Vorgarten und erklären ihren Fans, dass sie alle Vorgänge während der Unglücksnacht gefilmt haben, aber noch nicht verraten wollen, was genau wie und wann passierte. Das werde in den nächsten Tagen oder Wochen „scheibchenweise“ enthüllt, doch zunächst sollen die Damen und Herren Zuschauer doch bitteschön erstmal das neue „Wicked Salty“-T-Shirt (Motiv: Yacht mit Schlagseite, Preis: 25 Dollar) kaufen. 

Yacht sinkt, Marketing, T-Shirt, Video

Stay tuned – Spannungsbogen bis zum Zerreißen gespannt! © wicked salty

Die meisten Kommentatoren auf der Youtube-Seite leiden mit den beiden mit, wünschen Glück und sind „bis zum Zerreißen“ gespannt, wie die Geschichte enden wird. Doch die soll eben nur gezeigt werden, wenn der „Support-T-Shirt-Verkauf“ zufriedenstellend anläuft. Nur sehr wenige Kommentatoren sind angesichts der T-Shirt-Verkaufsaktion zumindest „irritiert“. Wollen die beiden mit dem Cliffhanger ihren Traum vom Weltenbummeln auf hoher See befeuern?

Mit den Worten „kauft das Wicked-Salty-Hemd und ihr werdet erfahren, wie es nach dem Desaster mit uns weitergeht“ verabschieden sich Kate und Wes von ihren Fans. Ist das nun geniale „Verkaufe“ im New American Way of Life?

Wir dürfen gespannt sein und bleiben – was „wicked“ Kate und Wes ja erreichen wollen.

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Spenden
http://nouveda.com

Ein Kommentar „Marketing: Die „Watermusic“ sinkt und die jungen Eigner verkaufen T-Shirts!“

  1. avatar christoph sagt:

    Moin,
    dazu mal ein paar Gedanken meinerseits.
    Diese Verkaufs und Selbswerbungs Gehabe scheint uns Älteren Internet Nutzern (ich bin 32 aber damit muss man sich hier schon als Alt ansehen) lächerlich und zu direkt wir sind es noch gewohnt dass solche Abenteurer alleine durch die Anziehungskraft ihrer Geschichten und Abenteuer Aufmerksamkeit bekommen. Mir ist aber aufgefallen das es In der Neuen Internet Youtuber selbsvermarktungs Generation durchaus üblich ist ganz offen damit umzugehen das Das Hauptanliegen solcher Internet Auftritte nicht das Erzählen einer Geschichte ist sondern das Geld Verdienen. Dabei ist es üblich jeden Blödsinn und jedes kleinste Ereignis zur Aggressiven Vermarktung zu nutzen.
    Wenn man sich ansieht mit was einige Youtuber mitunter große Fangemeinden auf sich ziehen ist diese Geschichte ja sogar noch ein Leuchtendes Beispiel.
    Gefallen tut es mir trotzdem nicht. Mir zwängt sich dabei einfach ein gewisses Fremdschämen auf, fällt es doch allzu schwer zu erkennen für welche Leistung ich diese Personen nun meinen Finanzielle Unterstützung zu verdienen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *