Meinung Meinung: Brexit – und was nun? Welche Folgen für die Wassersportbranche?

Abwarten und Tee trinken

Steht es nach dem Brexit wirklich so schlimm um die EU? Lasst Euch nicht verrückt machen! © sputnik

Unterstütze SegelReporter

Zur Zeit kann es beim Kauf unserer Produkte zu Problemen kommen. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung!

 

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

3 Kommentare zu „Meinung: Brexit – und was nun? Welche Folgen für die Wassersportbranche?“

  1. avatar oliver@segelnmallorca.de sagt:

    Ein super Kommentar. Am Ende schaden sich die Briten nur selbst damit… Die Produkte aus GB werden günstiger, also besser für uns. ….

  2. avatar Sven 14Footer sagt:

    Grundsätzlich wird deshalb kein Geschäft komplett wegbrechen oder eine Art der Freizeit- Urlaubsgestaltung nicht mehr möglich sein. Erst wenn der austritt wirklich vollzogen ist, aber dann schon werden wir spüren wie leicht es ist im EU Binnenmarkt zu kaufen oder verkaufen und auch zu reisen. Da wird in Zukunft sicherlich an vielen Stellen ein formular mehr gebraucht und hier und da auch eine zusätzliche Steuer dazu kommen. Aber ein Drama wird es nicht werden.
    Vielleicht merkt der Rest der EU dann, welchen Nutzen wir von der EU haben!

  3. avatar firehorse sagt:

    Erst einmal kommt der Exit vom Brexit, denn noch ist nicht durch und muss alles auch vom Parlament abgesegnet werden. Und da jetzt schon fast 4 Mio, in der Petition für einen EXIT vorm BREXIT gestimmt haben, sind diese jetzt schon gezwungen sich damit zu befassen.
    Scheinbar merken selbst die Befürworter erst jetzt was sie da getan haben und fragen erst einmal nach was die EU denn überhaupt ist… ;D

    Also machen wir es hier wie die Engländer und trinken erst einmal in aller Ruhe Tee.

Schreibe einen Kommentar zu firehorse Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.