Naturphänomen: Riesiger Insektenschwarm sucht Segelyacht heim – „natürlicher Vorgang“

Invasion der Insekten

Der Einhand-Skipper staunte nicht schlecht, als er in einer Flaute im Mittelmeer von Trillionen Insekten überfallen wurde. Doch Simon Fellous ist „vom Fach“ und ging der Sache auf den Grund!

Das Phänomen ist seit Langem bekannt: Auf Hoher See, Hunderte Seemeilen von der Küste entfernt, fällt während einer Flaute plötzlich ein Schwarm Insekten über Schiffe, Yachten, Boote her. Sie bedecken Cockpit, das Deck, verwandeln strahlend weiße Segel in gräuliche bis schwarze Lappen und machen selbstverständlich auch vor der Crew nicht halt.

Bereits in den Anfängen der (vermeintlichen) Entdecker-Seefahrt wird von diesen „riesigen Schwärmen“ berichtet und „kaum zählbaren Mugge un’ Fliege“ die „Deck und Segel gar überall bedecken“ und auch in den Kojen „die Männer zum Wahn treiben“.
Dabei spielt die Größe der Boote oder Schiffe offensichtlich keine Rolle. Ruderer, die den Atlantik bezwangen und Mikrosegler auf Drei-Meter-Booten berichten genauso von kurzzeitigen Insekten-Invasionen wie IMOCA- und Ultim-Skipper.

© Simon Fellous

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.