Promisegeln: William und Kate beim Match Race mit Dalton und Barker

Prinz und Prinzessin

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

10 Kommentare zu „Promisegeln: William und Kate beim Match Race mit Dalton und Barker“

  1. avatar sturmvogel sagt:

    Ich möchte ja nicht den Besserwisser geben, aber NZL-68 hat weder mit Japan noch mit Frankreich was zu tun, sondern ist der Rumpf der Illbruck Challenge für den 2003er Cup.

  2. avatar sturmvogel sagt:

    FRA-40 segelt übrigens als AUS-40 in Sydney.

  3. avatar msc31 sagt:

    Es sind definitiv die NZL-41 und die NZL-68. NZL-41 wurde damals von den Japanern gesegelt, NZL-68 ist, wie sturmvogel richtig sag,t der Rumpf, den Illbruck mal gebaut hat, mit dem sie aber nie gesegelt sind. Der wurde dann von den Neuseeländern gekauft und segelfertig gemacht. Viel gesegelt haben sie mit dem Boot nie, aber deswegen liegt das Boot in Auckland. Seit ein paar Jahren kann man dort mit NZL-41 und NZL-68 Match-Races segeln, so wie William und Kate neulich.

    Könnt ihr mir glauben, ich war gerade da und bin auf beiden schon gesegelt 😉

    p.s. Die ex-NZL-40 (mittlerweile AUS-40) segelte tatsächlich mal in Auckland, ist jetzt aber in Sydney.

Schreibe einen Kommentar zu sturmvogel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × vier =