Rekordsegeln: 83-jähriger Japaner Keni’chi Horie als ältester Mensch solo, nonstop über Pazifik

Den Kreis geschlossen

Vor 60 Jahren war er der erste Mensch, der auf einem Segelboot den Pazifik einhand, nonstop überquerte. Bei Ankunft wurde er wegen illegaler Einreise verhaftet. Heute wird sein TransPac-Altersrekord dagegen gebührend gefeiert – Keni’chi Horie ist der neue/alte Segelheld Japans.

Das mit den Rekorden unter Segeln ist ja so eine Sache. Denn eigentlich kann man aus allem etwas zumindest Rekordverdächtiges machen. Schnell-, langsam-, gegen-und-mit-dem-Strom und was auch immer. Das größtes Aufmerksamkeitspotential erregen natürlich Rekorde im Geschwindigkeitsbereich: Die schnellsten 500 m, 24 h, Meile etc. p.p. Gefolgt von den Geschwindigkeitsrekorden auf bestimmten Routen.
Was aber (gefühlt) am meisten berührt, sind wohl die Rekorde in Sachen „Alter“. Denn wem geht nicht das Herz auf, wenn er von betagten Seglern liest oder hört, die teils gewaltige Strecken loggen (Paris, Socrates) oder wenn jungen Menschen, teils fast noch Kinder, um die Welt schippern (Dekker, 14 Jahre) oder bei Regatten Großes (Fink, 19 Jahre) leisten.

Leitmotiv: Schutz der Meere

Der Japaner Keni’chi Horie hat uns im Laufe seiner langen Karriere auf den Weltmeeren schon reichlich Rekorde und Rekordverdächtiges geboten. Nicht nur unter Segeln, denn Keni’chi Horie versteht sich auch als Wissenschaftler und Forscher im Dienste der Umwelt und des Meeresschutzes.
Doch jetzt beendete der 83-Jährige seine Laufbahn zur See mit einem ihm besonders wichtigen Ereignis, für das er 69 Tage benötigte: Die Überquerung des Pazifiks von San Francisco bis zur Kii-Strait vor Japans Küste. Auf einem 6,50 m kurzen Kleinkreuzer, einhand und nonstop, versteht sich.
Der Japaner ist somit der älteste Mensch, der bisher den Pazifik nonstop und einhand in einem Segelboot überquerte.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 4 =