Rekordsegeln: Thomas Coville in Rekordzeit unterwegs – 470 Meilen Vorsprung, 30 kn-Etmale

In fünf Tagen am Äquator

Thomas Coville, Sodebo,

Thomas Coville auf Einhand-Rekordkurs © sodebo

Der Franzose war auf seinem Ultim-Trimaran Sodebo zeitgleich mit der Vendée Globe zu einem neuen Einhand-Rekordversuch um die Welt gestartet.

„Ich liege verdammt gut im Rennen,“ gab Thomas Coville zu Protokoll, als er am Wochenende in neuer Einhand-Fabel-Rekordzeit von 5:17:15 Tagen die Strecke zwischen Quessant/Bretagne und dem Äquator schaffte. „Dabei waren einige Tage, in denen ich 30 Knoten im Durchschnitt schaffte. Alles ohne jegliche Havarie oder Problematik an Bord – das schafft Vertrauen für alles, was noch kommen kann. Und kommen wird…“

Thomas Coville, Sodebo,

Auf dem Ozean sind alle Schiffe klein © sodebo

Auch das Sodebo-Team an Land ist höchst zufrieden mit seinen beiden Protagonisten „Mann und Boot“. So äußerte sich Projektleiter Thierry Briend händereibend: „Bei unseren letzten Einhand-Rekordversuchen peilten wir ungefähr sieben Tage für den Äquator an – jetzt bewegen wir uns sogar im Zeitrahmen der Weltumseglungsrekorde im Team!“

2009 segelte Groupama 3 mit zehn Männern an Bord in 5:15 Tagen die gleiche Strecke und Banque Populaire brauchte 2011 mit einer 14-Mann-Crew 5:14 Tage. Die schnellste, jemals zwischen Quessant und dem Äquator gesegelte Zeit schaffte übrigens Spindrift mit Yann Guichard an der Pinne und 13 weiteren Seglern zur Seite in 4:21:29 Tagen.

Thomas Coville, Sodebo,

Äquator lässig geschafft © sodebo

Coville ist begeistert von der Performance seines neuen Ultim-Trimarans, der u.a. für die jetzt schon „Wellen schlagende“ Einhand-Weltumseglungsregatta auf Ultim-Trimaranen gebaut wurde, die 2019 vor Brest starten soll.

Derzeit liegt Coville auf der “Sodebo” querab Rio De Janeiro und hat einen virtuellen Vorsprung von 473 Seemeilen vor dem derzeitigen Einhand -Rekordhalter Francis Joyon auf IDEC, der im Jahre 2008 nur 57:13:34 Tage für die Weltumseglung brauchte.

Facebook

Website

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *