Segel-Speedrekord: Paul Larsen präsentiert die Verbesserungen der “Vestas Sailrocket2”

Mit Hightech gegen den „kleinen simplen Kiter“

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

2 Kommentare zu „Segel-Speedrekord: Paul Larsen präsentiert die Verbesserungen der “Vestas Sailrocket2”“

  1. avatar stefan sagt:

    …nun, das Kiter so 1:1 zu den “Seglern” gezählt werden, halte ich nicht für richtig. Zumal ja auch das Konzept des “Antrieb” etwas unterschiedlich ist.

    • avatar T.B. sagt:

      Lieber “stefan”!

      Da möchte ich wiedersprechen.

      Die Diskussion ist auch offiziell in den letzten Jahren beigelegt worden. Ein Unterscheidung gibt es nicht mehr.
      “Und das ist auch gut so”!!!

      Wo soll man denn dann anfangen zu differenzieren?

      Da ging for 25 Jahren mit den Windsurfen los… ist das denn ein Boot???….

      Also ich finde Alles was die Relativgeschwindigkeit zwischen Wasser und Wind ausnutzt SEGELT!

      Übrigends unterscheiden sich das Antriebskonzepte der Sailrocket und eines Kitesurfers gar nicht so stark von einander. Die Sailrocket funktioniert ja auch über ein freischwebendes Segel das ohne eine Moment aufzubringen direkt gegen die Wasserflosse(n) wirkt.

      Nur das ein Kitesurfer viel “seetüchtiger” ist, der fährt nähmlich nach seinem Run einen turn, läuft ein bischen Höhe halst nochmal und fährt seinen nächsten Run. … und Sailrocket… macht einen Run (und zerlegt sich hoffentlich nicht selbst dabei 😉 stoppt, wird dann auseinandergebaut, zurückgeschleppt…..usw….

      LG
      T.B.
      P.S. Ich bin übrigends Windsurfer und Segler, und finde es gut das segelreporter.com immer wieder auch die Leistungen von Surfern und Kitern anerkennt.