Streiflicht: Röttgering über die Antifouling-Werbung von International

Champagner günstiger als Farbe

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Uwe Röttgering

... der, der das Blauwasser Segeln liebt, aber zu immer schnelleren Schiffen tendiert - ob das am Einfluss von SR liegt ? ;o) Mehr findest Du hier.

8 Kommentare zu „Streiflicht: Röttgering über die Antifouling-Werbung von International“

  1. avatar Christian sagt:

    hier war tatsächlich eher der Werbetexter mit Champagner abgefüllt… obwohl das Klischee mehr an Koks denken lässst. Aber das hat er sich dann wohl doch nicht getraut…

  2. Wirft das Micron jetzt etwa auch so tolle bubbles wie der Champus…?

  3. avatar T.K. sagt:

    ja ja verkehrte Welt…..

    Man schaue sich mal an wieviel Geld man bereit ist für einen Liter Öl für den Motor auszulegen. Dem geliebten Motörchen soll es ja gut gehen.
    Vergleicht man den Preis aber mit einem Liter Milch den wir in uns hinein kippen wundert man sich schon….

  4. avatar Dirk M sagt:

    man muss nur einen anderen Champagner wählen, dann wird die Giftfarbe zum Liter-Schnäppchen:

    Veuve Cliquot La Grande Dame zu EUR 267,29 den Liter – nur schade, dass man Antifouling nicht trinken kann/sollte 🙂

    http://www.amazon.de/Veuve-Clicquot-Champagner-Grande-Flasche/dp/B003QNOIJC/ref=sr_1_7?s=grocery&ie=UTF8&qid=1299151708&sr=1-7

  5. avatar Bla sagt:

    Ich frage mich, wie Champagner nach 18 Monaten in kalt bis warmem und süß bis salzigem Wasser und konstanter Bewegung ausgesehen hätte… Sicher nicht so schön wie das Micron Extra unter dem Bäuchlein unseres Boots. Insofern finde ich den Preis okay. :o)

  6. avatar Schlaufux sagt:

    Ganz im Ernst….
    Die Preise sind unglaublich.

    Sicher nicht schlau, ein Industrieprodukt auf das Niveau von Champagner hieven zu wollen.
    Und wenn Ihr die Formel verbessern köönt dann mach es doch einfach !

    Habt uns jahrelang mit nicht-funktionierendem Antifouling genervt !

  7. avatar Backe sagt:

    Mir egal, ich bekomme von beidem Kopfschmerzen!

  8. avatar Franziska sagt:

    Tja, mein lieblingschampus, der dom pérignon, ist da schon noch etwas teurer, seht selbst…
    Dom Perignon
    Meiner Meinung nach ein sehr unpassender Vergleich. Da ist denen wohl nichts besseres eingefallen!!!

Schreibe einen Kommentar zu Christian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.