Unwetter: Dramatische Bilder vom Gardasee – Orkan tobt über Riva und Torbole

Weltuntergang

Eben noch hat am Gardasee die Optimist-Weltmeisterschaft stattgefunden, aktuell sind die OK-Jollen vor Ort. Dazwischen hat das italienische Segel-Eldorado die schwersten Stürme seit 120 Jahren erlebt. Bevor Tief Bernd in Deutschland wütete, wurde Riva verwüstet.

Kurz bevor das aktuelle Unwetter Deutschland mit Starkregen, Orkanböen und golfballgroßen Hagelkörnern überzog, litt die Gardasee-Region unter dramatischen Wetterbedingungen. Videos zeigen, wie am Dienstag der schwerste Sturm seit 120 Jahren etwa über Riva hinweg zog.

Tische fliegen durch die Luft, Menschen flüchten vor Trümmerteilen und den Eis-Geschossen. Zwei Menschen sollen etwa von einem Schirm und einem Stuhl schwer verletzt worden sein. In den zahlreichen Videos herrscht Weltuntergang-Atmosphäre.

Wie gut, dass die Optimistensegler, die aus aller Welt zu ihren Titelkämpfen angereist waren und viele gute Tage mit dem berühmten Ora-Südwind erleben durften, den Schauplatz längst verlassen haben.

Dafür tragen die OK-Jollensegler gerade eine große internationale Regatta aus. Sie konnten den härtesten Bedingungen mit einem frühen Start um 8 Uhr morgens ausweichen und wurden nach drei Rennen schleunigst an Land geschickt, bevor das Unwetter zuschlug.

Der Mittwoch danach ging allerdings als Segeltag verloren. Der Grund dafür war nicht etwa weiterer Starkwind, sondern Flaute. Nach dem Abzug der Unwetter Richtung Deutschland gestaltete sich das Wetter so instabil, dass es unsegelbar wurde.

 

Tipp: André Meyer

Ein Kommentar „Unwetter: Dramatische Bilder vom Gardasee – Orkan tobt über Riva und Torbole“

  1. Oh ja, Tief Bernd war eine echte Naturkatastrophe, die auch die gesamte Eifel schwer erwischt hat. Allein im Kreis Ahrweiler hat die Katastrophe 20 Opfer gefordert. Bei uns im Eifelkreis Bitburg-Prüm werden 70 Personen vermisst. Ich bete zu Gott, dass sie sich bloß nicht melden konnten, weil sämtliche Netze kurzzeitig zusammengebrochen waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − 4 =