Zum Tod von Mike Birch: 98-Sekunden-Sieger der 1. Route du Rhum und Multihull-Pionier

Der mit Fliegenden Fischen spricht

Beinahe wäre er 91 Jahre alt geworden, beinahe hätte er nochmals einen Start der Route du Rhum auf einem Ehrenplatz erlebt. Doch das Schicksal wollte es anders: Der legendäre 98-Sekunden-Vorsprung-Sieger der ersten Route du Rhum starb gestern friedlich.

Michel Malinovsky sieht im Video entgeistert zu, wie Birchs Trimaran bei der ersten RdR an ihm vorbeizieht.

Das Schicksal hat manchmal auch Sinn fürs Nostalgische: Gestern starb Mike Birch, legendärer kanadischer Trimaran-Skipper und Sieger der ersten Route du Rhum wenige Tage vor seinem 91. Geburtstag. Genau an dem Tag, als die letzten der 138 Teilnehmer der anstehenden Route du Rhum durch die Schleusen ins mittlerweile legendäre Hafenbecken von St. Malo einfuhren. Als sich die Nachricht von Mike Birchs Tod in St. Malo verbreitete, stockte vielen der heutigen Protagonisten kurz der Atem: Was wäre wohl aus der Route du Rhum ohne Mike Birch geworden?

Quietschgelber Sperrholz-Tri

Blick zurück: Am frühen Nachmittag des 28. November 1978 segelt Michel Malinovsky auf seiner 21 m langen Kriter V erwartungsgemäß einem bequemen Sieg bei der ersten Ausgabe der Route du Rhum entgegen. Ca. 10 Seemeilen vor der Ziellinie im „Canal des Saintes“ vor der Antillen-Insel Guadeloupe fahren dem Franzosen bereits die ersten Presse- und Regattaleitung-Motorboote entgegen, alles scheint in „trockenen Tücher“ für den nach damaligen Verhältnissen gigantischen Einrumpfer und seinen Solo-Skipper.

Völlig entkernt und “möglichst nah am Original” neu aufgebaut– die “Happy” von Loick Peyron © Launay

Doch dann taucht in einiger Entfernung ein „gelber Fleck“ am Horizont auf, der richtig schnell näher kommt. Nach einer Viertelstunde entpuppt sich dieses „Etwas“ als der quietschgelbe Sperrholz-Trimaran eines bis dato (zumindest bei den Franzosen) völlig unbekannten Kanadiers namens Mike Birch. Der im Vergleich zur Kriter V winzig wirkende Mehrrumpfer – den Birch vor dem Start bei dieser Einhand-Transatlantik sogar noch verlängern lassen musste, um die geforderten 11 Meter zu erreichen – segelt jedoch in der Karibikbrise doppelt so schnell wie die Kriter V!

Dieser Birch, der wird doch nicht? Doch er wird,

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.