AUTO SCOUT 24 hilft beim Bootsanhänger Kauf

Kleine Kaufhilfe

Segeln ist ein Hobby und Leidenschaft zugleich. Immerhin gibt es in Deutschland rund 370.000 Sportboote. Die meisten dieser Boote sind als Jollen klassifiziert. Eine große Überraschung ist die Beliebtheit nicht, schließlich sind Jollen in der Anschaffung und den laufenden Kosten vergleichsweise günstig und versprechen dennoch sehr viel Spaß.

Die Jolle ist das klassische Einsteigerboot. Schwer zu finden sind diese nicht, vor allem auf dem Gebrauchtmarkt ist die Auswahl groß. Onlineportale haben die Suche stark erleichtert. Interessenten können über das Internet schnell und komfortabel eine Vielzahl an Sportbooten miteinander vergleichen.

Im Rahmen der Anschaffung wird allerdings häufig vergessen, dass es nicht genügt, lediglich das eigentliche Boot zu kaufen. Man sollte sich auch in der Lage befinden, es transportieren und zu Wasser lassen zu können. Infolge ist es empfehlenswert, sich gleich auf die Suche nach einem passenden Bootsanhänger zu begeben.

Viele Jollen werden nur gelegentlich genutzt und dann gezielt zu Wasser gelassen. Hierbei ist ein Bootsanhänger wiederum hilfreich, sofern man das richtige Modell wählt. Mit dem passenden Bootsanhänger kann das Boot schnell und unkompliziert zu Wasser gelassen sowie auch wieder aufgeladen werden.

Einige Interessenten würden es vorziehen, einen gewöhnlichen offenen oder geschlossenen Kasten-Anhänger anzuschaffen. Teilweise ist dies eine ernsthafte Option. In Verbindung mit einem entsprechenden Gestell ist es möglich, die Jolle auf dem Anhänger zu transportieren. Häufig werden die Boote hierbei über Kopf also auf dem Deck geladen.

Ob diese Variante als Alternative zum klassischen Bootsanhänger in Frage kommt, hängt maßgeblich von der persönlichen Situation ab. Es gehört ein wenig Geschick und Kraft dazu, die Jolle zu verladen. Im Regelfall muss das Boot von mindestens zwei Personen gehoben und gedreht werden. Dementsprechend wird häufig nur bei kleineren, tragbaren Jollen auf einen getunten Kasten-Anhänger zurückgegriffen.

Der klassische Bootsanhänger verspricht deutlich mehr Komfort, sowohl das Aufladen als auch das Ablassen des Boots gestalten sich wesentlich leichter. Im Gegenzug ist der Anhänger natürlich nicht so vielseitig einsetzbar, im Grunde kann er nur zum Transport des eigenen Boots oder eines ähnlichen Boots verwendet werden.

Wer genau weiß, dass er mit dem Boot erst einmal klein starten, sich aber später vergrößern möchte, sollte dies bei der Auswahl seines Bootstrailers berücksichtigen. Im Regelfall ist dies kein Problem, viele Anhänger versprechen eine relativ große Flexibilität. Dennoch kann es passieren, dass man sich später für ein Boot entscheidet, für dessen Transport der Anhänger nicht geeignet ist. Ein gewisses Risiko existiert daher immer.

Andererseits müssen die Kosten für einen Bootstrailer nicht unbedingt hoch bemessen sein. Schließlich ist es nicht zwingend erforderlich, einen neuen Anhänger zu kaufen. Oft besteht die Möglichkeit, auf ein gebrauchtes Modell auszuweichen. Bei der Suche nach einem Trailer verhält es sich ähnlich wie bei den Booten: Spezielle Börsen und Marktplätze, unter anderem auch Truckscout24.de  im Internet, versprechen eine enorme Erleichterung. Auf diesem Weg lässt sich schnell ermitteln, welche Bootsanhänger in der Region angeboten werden und wie es um deren Preise bestellt ist. Mit ein wenig Glück lässt sich ein tolles Schnäppchen machen.

Hat man sein Boot und seinen Anhänger ausgewählt, dann fehlt häufig noch die Anhängerkupplung. Diese kann jedoch für kleines Geld nachgerüstet werden.

Pressekontakt: Philipp Ratz

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *