Freundeskreis Klassischer Yachten eröffnet das „Zentrum Klassischer Yachtsport“ in Kiel Holtenau

Keine 100 Meter vom Meer

Der Freundeskreis Klassischer Yachten (FKY) mit seinen bundesweit 1.800 Mitgliedern hat sich seit fast 20 Jahren als Kristallisationspunkt für das Wissen und um die Leidenschaft für das Segeln und Erhalten von klassischen Yachten in Deutschland und darüber hinaus etabliert.

„Mit der Schaffung eines „Zentrum Klassischer Yachtsport“ möchte unser Kreis, so Wilfried Horns, Initiator und „Steuermann“ dieses Projekts, seine erfolgreiche Arbeit konsequent weiter entwickeln.

Skizze des neuen Zentrums des Freundeskreis Klassischer Yachten ©

Das Zentrumsgebäude liegt in Kiel-Holtenau am Tiessen-Kai hinter dem Schiffercafe (vormals Schiffsausrüster Tiessen) in der Kanalstraße 62 und wird vom FKY ab dem 1. April 2012 angemietet. Keine 100 Meter vom Meer und den Anlegebrücken des Schleusenhafens entfernt, zwischen dem historischen Kanalspeichergebäude und der Seemannsmission wurde das Haus einst schnörkellos und sachlich als Lager für Zollwaren mit rund 250 Quadratmetern auf zwei Ebenen konzipiert.

Nach der „Kiellegung“ und anschließender Renovierung wird das Zentrum in der Kanalstraße ab Juni 2012 seine Bestimmung in folgenden Aufgaben annehmen und entwickeln:

  • Veranstaltungen/ Diskussionsforen / Ausstellungen / Filmabende
  • Infozentrum Segelsportgeschichte mit Fachbibliothek
  • Infozentrum Restaurierung / Yachtbau mit Dokumentierung von Restaurierungsprojekten
  • Ausbau des Restaurierungsfonds und der Aktion „Rettet die Klassiker“
  • Archiv für segelsportliches Kulturgut und Sammelstelle für segelsportbezogene Nachlässe und Vermächtnisse
  • Kommunikativer Treffpunkt für Freunde des klassischen Yachtsports

Diskutiert wurde dieses Projekt im Freundeskreis seit langem. Zumal die zwar attraktive Internetplattform und das vierteljährlich erscheinende Mitglieder-Magazin des Clubs eine gewisse Präsenzgrenze erreicht hat, die in Zukunft durch das Zentrum deutlich erweitert werden wird.

„Damit wird das Profil des Freundeskreises, so wie es im letzten Jahr als wichtige Maßnahme im Aktiven- und Vorstandskreis beschlossen wurde, noch mehr geschärft werden.“ merkt Frank Woday, Pressesprecher des Clubs, an.

„Zudem es ja auch denkbar ist, dass es eines Tages mehrere solcher Zentren gibt – mit einer gemeinsamen Stiftung als Dach zum Beispiel.“ ergänzt Wilfried Horns.

Für Interessierte, auch außerhalb der Clubmitgliedschaft, gibt es viele Möglichkeiten des Mitwirkens. Mit Wissen, Dokumenten-(Schätzen) oder einer Spende an den eingetragenen, gemeinnützigen Verein des Freundeskreises.

Auch Sponsoren für den aktiven Ausbau des übergreifenden Dach-Gedankens mehrerer Zentren sind herzlich willkommen.

Webseite
Kontakt Club: Wilfried Horns

Kontakt Pressesprecher: Frank Woday

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

2 Kommentare zu „Freundeskreis Klassischer Yachten eröffnet das „Zentrum Klassischer Yachtsport“ in Kiel Holtenau“

  1. avatar Guido Schuller sagt:

    sehr geehrte Damen und Herren,
    im Januar oder Februar 2013 bietet der Freundeskreis klassischer Yachten ein Wochenendseminar für
    “Holzbootbesitzer “an.Leider weißich nur das es sehr gut ist und schnell ausgebucht .Ich habe einen50 Jahre alte P – Jollenkreuzer Mahagoni Leistenbau und viele Fragen und große Freude am bauen und segeln. Könnten Sie mir weiterhelfen ?Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.
    mit sportlichem Gruß Guido Schuller

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar Frank Woday sagt:

      Hallo Herr Schuller,
      es finden zwei Seminare statt: einer am 16+17. Februar in der KYC-Werft in Strande und einer am 2. /3. März in der Michelsen-Werft in Friedrichshafen. Beide Seminare finden unter der Schirmherrschaft des “Freundeskreis Klassische Yachten” statt. Mehr Infos auch unter: http://www.fky.org/restaurierung/restaurierungsseminare.htm
      Mit seglerischem Gruß
      Pressesprecher Freundeskreis Klassische Yachten

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *