Messe Boot & Fun Berlin fällt wegen Corona aus

Berlin streicht die Segel

Die Corona-Pandemie zwingt die Messeveranstalter dazu, die Boot & Fun 2020 abzusagen. Foto: Messe Berlin

Messen in Zeiten von Corona zu veranstalten ist ein schwieriges Geschäft. Die Berliner Messe-Macher müssen sich nun der Pandemie beugen.

Die Wassersportmesse Boot & Fun Berlin ist abgesagt. Die Messe, die vom 19. bis 22. November hätte stattfinden sollen, ist eine der größten Bootsausstellungen Deutschlands. Im letzten Jahr kamen über 50.000 Besucher in die Berliner Messehallen. Die Veranstalter ziehen damit knapp vier Wochen vor dem geplanten Beginn der Veranstaltung die Reißleine und reagieren auf stark steigende COVID19-Infektionszahlen. Berlin ist derzeit einer der Corona-Hotspots in Deutschland.

Die Pressemitteilung der Veranstalter im Wortlaut:

 Die für den 19. bis 22. November 2020 geplante BOOT & FUN BERLIN setzt in diesem Jahr aus. Angesichts der aktuellen Situation ist eine Durchführung der Veranstaltung in gewohnter Form nicht möglich. Bei aller Anstrengung kann in dieser äußerst dynamischen Gesamtlage die Messe ihrem Anspruch nicht gerecht werden.

„Es ist äußerst enttäuschend die BOOT & FUN BERLIN 2020 nicht durchführen zu können, aber der so besondere Erlebnischarakter und enge Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern sind gegenwärtig nicht umsetzbar“, erklärt Daniel Barkowski, Projektleiter der BOOT & FUN BERLIN. „Wir wären mit dem Event in diesem Jahr wieder stark gewachsen. Der Buchungsstand war hervorragend. Doch bei der gegebenen Situation können wir den Ausstellern und Besuchern nicht die Top-Veranstaltung bieten, die sie sonst von uns gewohnt sind.“

Die aktuelle Pandemie und die damit einhergehenden Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus Covid-19 erzwingen eine Pause der BOOT & FUN BERLIN in diesem Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *