Segelbekleidung: Gill XPEL – neue nachhaltige Hochleistungsbeschichtung

Wasser- und schmutzabweisend

– Advertorial / Anzeige – Die XPEL-Beschichtung von Gill soll das Ölzeug unter anderem wasserabweisender und fleckenbeständiger machen.

 OS3-Jacke mit XPEL © Gill

XPEL ist die neue von Segelbekleidungshersteller Gill selbst entwickelte Gewebe-Technologie, die unter anderem im neuen OS3-Ölzeug Verwendung findet. Jede Faser des Oberstoffs wird während des Herstellungsprozesses mit XPEL beschichtet, was zu einem dauerhaften und langanhaltenden Finish führen soll.

Die Hochleistungsbeschichtung besteht aus einer Kombination aus pflanzlicher, PFOA-freier und PFOS-freier Chemie, wobei alle Inhaltsstoffe als nicht polyfluorierte Verbindungen (Non-PFC) klassifiziert sind. Die Chemikalien sind nach dem Nachhaltigkeits-Standard Bluesign-zertifiziert, sowie REACH- und ZDHC-konform. XPEL hat perfluorierte toxikologische Tests von Drittanbietern bestanden, und soll die Umweltbelastung deutlich reduzieren.

Neben den Umweltmerkmalen gibt es einige Vorteile, die laut Gill für die neue Beschichtung sprechen. Dazu zählen dauerhafte Wasserabweisung, Öl- und Fleckenbeständigkeit, verbesserte Abriebfestigkeit und Geruchsbeständigkeit, ohne den Tragekomfort oder die Atmungsaktivität des Stoffes zu verringern. Außerdem trocknen mit XPEL beschichtete Kleidungsstücke schneller und die Schimmelbildung wird reduziert.

XPEL wurde mit der Einführung der neuen OS3-Özeug- Serie, bestehend aus Coastal Jacke, Salopette, Hose und Shorts eingeführt. Im Laufe des Jahres sollen dann weitere Modelle mit der XPEL-Beschichtung augestattet werden.

Das gesamte Sortiment von Gill findet ihr unter:
www.gillmarine.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =