Red Bull Youth America’s Cup

Das Sailing Team Germany hat gemeldet

Zum ersten Mal in der Geschichte des America’s Cup können ab 2013 junge, talentierte Segler auf Kats des Typs AC 45 um die begehrteste Trophäe der Welt segeln. Damit öffnet sich der America’s Cup für den Nachwuchs und bietet einen Einstieg in den Rennzirkus um die “Auld Mug”.

Die Ausscheidungsserie, für die sich das Sailing Team Germany beworben hat, findet im Februar 2013 vor San Francisco statt. Es kann sich nur ein Team pro Nation qualifizieren, um dann im Rahmen des America’s Cup im August 2013 zu segeln. Neben den gesetzten Katamaranen aus den bestehenden America’s Cup Teams werden nur noch vier “neue” Teams ohne eigenen Kat aufgenommen.

SAP Extreme 40 bei der Kieler Woche 2012 © STG/Geyer

SAP Extreme 40 bei der Kieler Woche 2012 © STG/Geyer

“Die Auswahl der Segler ist in vollem Gange. Aufgrund der Altersbeschränkung von 19 bis 24 Jahren kommen aus dem Audi Sailing Team Germany bzw. der deutschen Segelnationalmannschaft Topsegler wie z.B. Philipp Buhl und Erik Heil oder xyz infrage”, beschreibt Oliver Schwall, Geschäftsführer des STG, die aktuelle Situation. “Für unser Top Team ist diese Herausforderung eine einzigartige Chance, sich weiter zu entwickeln und Erfahrungen zu sammeln. Gerade im Hinblick auf Rio 2016 kann das wertvoll und zielführend sein”.

Die Recruiting-Kampagne läuft auf Hochtouren und durch die enge Verbindung des STG zum Premiumpartner SAP AG kann die Extreme 40 des SAP-Teams eine wichtige Rolle als Trainingskatamaran spielen.

Pressekontakt: Carsten Geyer
STG Sailing Team Germany, Hamburg

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *