49er Worlds: Heil/Plößel sichern Olympia-Fahrkarte für Deutschland – Chance auf Bronze

Rio in Sicht

Erik Heil und Thomas Plößel haben vor den deutschen Rio-Startplatz gesichert. Die Bronze-Medaille ist noch drin.

Ein Strafkreis in der Vorstartphase ließ das deutsche 49er Team Erik Heil und Thomas Plößel aus den Medaillenplätzen fallen. Aber nach einer starken konstanten Serie haben sie vor dem Medalrace noch gute Chancen auf den dritten Platz. Im doppelt zählenden Abschlussrennen der Top Ten kann noch viel passieren.

49er Worlds

Heil/Plößel auch bei Flaute schnell. Olympiaplatz für Deutschland gesichert. © Matias Capizzano

Allerdings darf das NRV-Team schon jetzt aufatmen. Es ist ihm gelungen, das Nationen-Ticket für Deutschland zu sichern. Neben Argentinien und Polen zieht Deutschland als drittes noch nicht qualifiziertes Land in das Finale ein während sich Kroatien, Belgien und Japan nicht für die Top Ten positionieren konnten.

49er Worlds

Heil/Plößel segeln stark im braunen Wasser. © Matias Capizzano

Dieser Erfolg heißt aber noch nicht, dass Heil/Plößel auch in Rio antreten werden. Für sie gilt es immer noch, die interne Qualifikation gegen Schmidt/Böhme zu gewinnen, die durch Krankheit gehandicapt nicht in die DSV Punkteränge der Top 20 segeln konnten.

Bei der jetzigen Konstellation hätten Heil/Plößel den 12 Punkte Rückstand in einen minimalen vier Punkte Vorsprung verwandelt. Das würde dann bei der finalen Qualifikation in Palma noch einmal richtig eng im Duell mit den Trainingspartnern und Europameistern. Wenn sie Bronze holen würden allerdings weitere sechs Punkte auf ihrem internen Konto landen, da die Medaillenplätze mit einem Bonus belegt werden.

49er Worlds

Segeln mit Mundschutz. © Matias Capizzano

Die 49er FX Frauen haben das Medalrace verpasst. Ebenfalls von Krankheitsfällen gebeutelt schaffte es das deutsche Team nicht, in die angepeilten Medaillenränge vorzustoßen. Victoria Jurczok und Anika Lorenz fielen bei extremen Lichtwind-Rennen als beste Deutsche auf Rang 12 zurück. Görge/Görge 20., Lutz/Beucke 22., Meyer/Stoffers 25.

49er Worlds

Lutz/Beucke beim mühsamen Leichwindsegeln auf dem FX. © Matias Capizzano

Ergebnisse 49er Worlds 2015

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

5 Kommentare zu „49er Worlds: Heil/Plößel sichern Olympia-Fahrkarte für Deutschland – Chance auf Bronze“

  1. avatar Jollenfutzi sagt:

    na erstmal noch 3 GoldfleetRaces heute und dann nachmittags die 49er und FX Medal Races

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Johannes sagt:

    Hmm, die Aussagen kann ich nicht nachvollziehen, an der ersten Tonne in F13 liegen Heil/Plössel zwar auf 1, aber Kroation ist auf TOP10 Kurs, bis F15 kann noch einiges passieren…

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  3. avatar Anwalt sagt:

    Day 6 – Live Tracking:

    [youtube http://www.youtube.com/watch?v=kmAhSMcC1-0&w=560&h=315%5D

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Jollenfutzi sagt:

    soo… jetzt gleich Medal Races
    von Platz 2 bis Platz 8 alles noch drin
    aber Erik & Tommy haben die Nation qualifiziert, das ist schon mal im Sack

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  5. avatar Anwalt sagt:

    MedalRace: Heil / Ploessel segeln zu lange in den Abwinden der Polen, fallen zurück und werden nur 9. Gesamt 5.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *