Champions League: Club-Regatten jetzt auch in der südlichen Hemisphäre – Tickets für Europa

Die Aussies und Kiwis kommen!

Die League-Sieger aus Sydney© SCL/ Sailing Energy

Die Champions League expandiert. Nach dem großen Erfolg der Clubliga-Meisterschaften in Europa soll das nunmehr bewährte Konzept für Segelclubs im asiatisch-pazifischen Raum etabliert werden. 

Die besten Segelclubs aus dem asiatisch-pazifischen Raum können sich für das SAILING Champions League – Asia Pacific Final (früher NSL Oceania Final) qualifizieren, das vom 3. bis 5. April 2020 auf einer der berühmtesten Wasserstraßen der Welt – dem Sydney Harbour – ausgetragen wird.

Die drei erfolgreichsten Clubs des SCL-Asia Pacific-Finales können sich auf ein Ticket für das SAILING Champions League Finale in Europa freuen, um ihren Club im ultimativen „Champions League“-Finale zu vertreten.

© sailing champions league

Die neue Asien-Pazifik-Serie wird von den Organisatoren der „National Sailing League-Oceania“ organisiert, die im April 2019 mit einer dreitägigen Abschlussveranstaltung, die von mehreren australischen Staaten und Neuseeland unterstützt wurde, erfolgreich gestartet wurde. 

Der Gewinner der ersten Serie, Royal Sydney Yacht Squadron (RSYS), siegte dann auch prompt beim SAILING Champions League Finale in der Schweiz und wurde zum “besten Segelclub der Welt” gekürt (SR-Bericht). 

SAILING Champions League Geschäftsführer Oliver Schwall: “Mit dem Start der National Sailing League – Ozeanien hat unser Format endlich die südliche Hemisphäre erreicht. Die bereits sechs Monate später erfolgte Ankündigung einer Erweiterung der SAILING Champions League nach Asien und den pazifischen Raum zeigt reichlich Potenzial, da das Format weiter wächst und immer mehr Segler, Clubs und Fans weltweit ein Teil davon werden wollen.“

Die Finale der champions league sind sowieso schon spannend, doch mit “down-under” dürfte noch eins draufgesetzt werden © champions league

Die kommende Saison 2020 der SAILING Champions League-Asia Pacific umfasst nördliche und südliche Qualifikationsrennen. Neben den sechs Vereinen aus der südlichen und nördlichen Qualifikation, die am SCL Asien-Pazifik-Finale 2020 teilnehmen, werden weitere sechs Vereine aus Asien und sechs aus Neuseeland und dem Pazifikraum zum Wettbewerb eingeladen.  Die bevorstehende Saison markiert auch die Einführung einer SCL Asia Pacific Women’s & Youth Regatta, einer Einladungsveranstaltung in Newcastle, NSW, im März 2020.

Für die Saison 2021 ist geplant, asiatische und pazifische Qualifikationsregatten auf die Strecke zu bringen, so dass sich die besten Clubs aus jeder Region für das SAILING Champions League – Asia Pacific Finale und später zum SAILING Champions League-Finale in Europa qualifizieren können.

Mit Informationen aus der Sailing Champions League Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *