Diam 24: Gelungener Auftakt für den neuen Trimaran der Tour de France à la Voile

Großes Kino

Immer schön konzentriert an die Manöver ran © liot

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

2 Kommentare zu „Diam 24: Gelungener Auftakt für den neuen Trimaran der Tour de France à la Voile“

  1. Danke für den Bericht. Das ist schon spannend, wie fast alle großen franz. Rennställe (teilweise) ihre besten Segler auf diese doch recht kleinen Geräte setzen und damit auch die Tour aufmöbeln. Warum nur tun wir uns in Deutschland damit so schwer ?

  2. avatar Bahne sagt:

    Ich finde das Konzept der Diam 24-Klasse genial. Kompakter Multihull, one-design, trailerbar, kleine Crews und hohes Geschwindigkeitspotential.
    Würden doch auch auf der Ostsee ein gutes Bild abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.