Fernsehtipp: NDR bringt einstündigen Beitrag zum „Illbruck“-Sieg beim VOR 2001/02

Flashback 2002

Es ist einer der größte deutschen Segel-Momente: 2002 lief die „Illbruck“ in Kiel als umjubelte Siegerin des Volvo Ocean Race 2001/02 ein. Ein Moment, der auch heute noch Gänsehaut erzeugt. Grund genug für den NDR, das Ereignis 18 Jahre später noch einmal nachzuzeichnen. „Im Vollwaschgang um die Welt“ heißt es am Samstag, 11. Juli, in einem einstündigen Beitrag ab 14 Uhr.

Großer Moment für die “Illbruck”. 2002 wurde sie in Kiel für den Sieg beim VOR von Hunderttausenden gefeiert. Foto: Wikimedia Commons

Die Autoren Sven Kaulbars und Patrick Halatsch wandeln noch einmal auf den Spuren des Erfolges. Im Mittelpunkt der Reportage: der einzige Deutsche an Bord der „Illbruck“, Tony Kolb. Der Vorschiffsmann aus Bremen lebt inzwischen in Südafrika und blickt im Interview zurück auf die Weltregatta über 32.000 Seemeilen in neun Etappen. Gespickt ist der Beitrag mit sensationellen Bildern des VOR. „Der Gesamtsieg der ,Illbruck“ beim VOR 2001/02 ist das vielleicht wichtigste Kapitel in der deutschen Hochseesegel-Geschichte.“

Vor allem den Zieleinlauf in Kiel werden die Segler wohl nie vergessen. „Das ist unverstellbar, unglaublich“, sagte Skipper John Kostecki damals, als Hunderttausende die Kieler Förde an den Promenaden und auf dem Wasser bevölkerten. „Viel besser, als jeder erwartet hat. Ich habe eine olympische Medaille. Aber dies hier ist das Beste.“ Ein einzigartiger Moment für die ganze Crew. Das wird auch im offiziellen Video des VOR (ab Minute 38) deutlich. Die FAZ titelte damals: „Der Gesamtsieg der ,Illbruck“ beim VOR 2001/02 ist das vielleicht wichtigste Kapitel in der deutschen Hochseesegel-Geschichte.“

Teamchef Michael Illbruck beschrieb die Zielankunft im vergangenen Jahr zur Taufe der „Einstein“ vom Offshore Team Germany so: „Es war unsere Mondlandung! Bis heute ist es das größte Erlebnis, unter dem Kieler Leuchtturm zu segeln. Unvergessen!“ Illbruck gehört zu den großen Fans der Idee, erneut ein deutsches Boot beim Ocean Race an den Start zu bringen. Er drückt dem OTG mit Skipper Robert Stanjek fest die Daumen für ihr Projekt zum kommenden Ocean Race: „Robert, ich hoffe, dieser Moment passiert Dir und Deinen Leuten auch.“

Vor einem Jahr wurde die “Einstein” in Kiel getauft – Hoffnung auf einen weiteren deutschen Start beim kommenden Ocean Race. Foto: Sascha Klahn/OTG

Auch der Deutsche Segler-Verband setzt darauf, dass es mit einer Teilnahme am Ocean Race gelingt, um so medial wieder mehr in das Rampenlicht zu rücken: „Das wäre ein Ereignis, das unglaubliche Emotionen erwecken könnte. Und genau daran arbeiten wir gerade, die Begeisterung zu schüren und den Segelsport wieder mehr in den Mittelpunkt zu rücken“, sagte DSV-Präsidentin Mona Küppers zur Taufe der OTG-Yacht im vergangenen Jahr.

Sendetermine der NDR-Reportage „Im Vollwaschgang um die Welt“ sind am Samstag, 11. Juli von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr und am Mittwoch, 15. Juli, von 01.00 Uhr bis 02.00 Uhr.

avatar

Ralf Abratis

... ist unser Mann aus der "Segelhauptstadt" Kiel. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Fernsehtipp: NDR bringt einstündigen Beitrag zum „Illbruck“-Sieg beim VOR 2001/02“

  1. avatar oh nass is sagt:

    “Ein Moment, der auch heute noch Gänsehaut erzeugt.” Stimmt, ich war damals auch auf der Aussenförde, nur ein paar Meter von den einlaufenden Yachten entfernt. Das war wirklich beeindruckend. Und wenn man an den ganzen Hype an Land denkt, fragt man sich, warum Kiel nicht nochmal Zielhafen wurde.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar eku sagt:

    Ich hatte im folgenden Herbst das Vergnügen Herrn Illbruck beim Hochseeseglerabend der SK kennen zu lernen (nur als Zaungast – nix reden außer evtl kurz smaltalk)
    Whow! Selten Menschen erlebt, die eine derartige Präsenz ausstrahlen – Positive!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *