Golden Globe Race: Ire Pat Lawless gibt nach Autopilot-Problem auf – im Kielwasser des Vaters

Tränenreicher Abschied

Er wollte „in den Fußstapfen seines Vaters“ um die Welt segeln – aber bitteschön nonstop! Daraus wird für den sympathischen Iren vorerst nichts – nach einem Lagerbruch am Autopiloten gibt Pat Lawless in Kapstadt das Rennen auf.

So verdammt schnell kann’s gehen. Oder besser gesagt, auch unter den langsameren Hochsee-Regattaseglern ist der Weg vom emotionalen Wellenkamm hinunter ins Wellental rasch erledigt.

Die Green Rebel des Iren Pat Lawless © GGR

Wie etwa beim irischen Solo-Segler Pat Lawless, der beim Golden Globe Race bis zum letzten Wochenende und kurz vor dem „Film-Übergabe-Gate“ vor Kapstadt eine konsequentes und vielversprechendes Rennen segelte. Der Ire war laut Tracker immer unter den Top Drei des Golden Globe Race positioniert – auf seiner „Green Rebel“ galt er folgerichtig als einer der Favoriten für das Rennen im Slow-Motion-Modus.

Seepocken und Autopilot-Probleme

Dabei wurde es dem 66-Jährigen auf seiner Saltram Saga 36 im Atlantik nicht gerade leicht gemacht. Als Erster in der Flotte wurde er von einer regelrechten Seepocken-Invasion am Rumpf ausgebremst, die er jedoch bei ruhiger See tauchend und kratzend erfolgreich konterte.

Mit Tränen in den Augen die Aufgabe verkündet © GGR

Seit fünf Tagen segelte die „Green Rebel“ jedoch ohne Autopilot respektive Windfahnen-Selbststeuerungsanlage. Ein Problem am Lager

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.