Kieler Woche für den Nachwuchs: Bei Young Europeans Sailing werden 500 Boote erwartet

Seglerjugend erobert Kiel

Nach zweijähriger Corona-Zwangspause freut sich der Segelnachwuchs auf Kiel. An die 900 Nachwuchssegler aus bis zu zehn Nationen sollen Pfingsten wieder zu den Young Europeans Sailing (YES) kommen.

Die 29er-Flotte ist gewohnt stark bei den YES-Regatten. © Otto Kasch

Zwei Wochen vor der Kieler Woche stimmen die Stars von morgen die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt über Pfingsten auf großen Segelsport ein. In den neun ausgeschrieben Disziplinen werden rund 500 Boote erwartet, die auf vier Bahnen vor Kiel-Schilksee an den Start gehen.

„Nicht nur der Nachwuchs freut sich auf Pfingsten, auch wir Veranstalter. Nach zwei Jahren ohne YES möchten wir den Jugendlichen wieder die Möglichkeit bieten, das Kieler-Woche-Revier kennenzulernen und Kieler-Woche-Luft zu schnuppern. Unser Konzept ist ganz klar auf die Nachwuchsklassen ausgerichtet. Wir haben jetzt zwei Jahre gespürt: Es fehlt etwas, wenn die YES nicht stattfindet“, so Organisationsleiter Dirk Ramhorst (Kieler Yacht-Club).

Ab sofort ist dazu das Meldeportal auf manage2sail.de geöffnet. Bis zum 03. April gilt der Frühbucher-Rabatt, ab dem 09. Mai wird ein Verspätungszuschlag fällig. Und ab dem 30. Mai behält sich der Veranstalter vor, Meldungen noch anzunehmen oder abzulehnen. Wird die Mindestteilnehmerzahl von 20 Booten (Nacra 15: 15 Boote) nicht erreicht, wird die Klasse am 08. Mai gecancelt.

Die ILCA ist mit vier Disziplinen bei den YES-Regatten vertreten. © Otto Kasch

Eine frühe Meldung lohnt sich also nicht nur wegen der Ersparnis beim Meldegeld, sie garantiert auch die sichere Teilnahme – frei nach der alten Bauernregel: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst (first come first serve). Denn wird die maximale Starterzahl überschritten, bleibt nur eine Warteliste, die wichtig wird, wenn eventuell eine Klasse gecancelt wird und damit in anderen Klassen aufgestockt werden kann. Übrigens: Erst die Bezahlung der Meldegebühren sichert die Teilnahme an der Kieler Woche des Nachwuchses.

Die ILCA ist mit vier Disziplinen bei den YES-Regatten vertreten. Foto: Otto Kasch
Die Veranstaltung, ausgerichtet vom Kieler Yacht-Club und dem Norddeutschen Regatta Verein, ist fester Bestandteil im Regatta-Kalender des Nachwuchses und überzeugt mit leistungsorientiertem Segeln und professioneller Organisation. Ein Konzept, perfekt zugeschnitten auf die Zielgruppe der ambitionierten Jugendlichen und ihrer Familien.
Viele Jugendliche und Nachwuchscrews nutzen die YES-Regatten, um sich auch auf die zwei Wochen später stattfindende Kieler Woche einzustimmen. Und nicht selten tragen sich die Medaillengewinnerinnen und -gewinner der Young Europeans Sailing ein paar Jahre später auch in den Kieler-Woche-Listen ein.

Im Nacra 15-Klasse wächst der Nachwuchs für den olympischen Nacra 17 heran. © Otto Kasch

Nachdem die YES 2020 und 2021 der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, hoffen die Aktiven und Veranstalter nun auf ein gelungenes Sport-Event über Pfingsten 2022. Dabei wird natürlich mehrgleisig geplant, die Kieler Anwendungen der Hygiene-Konzepte bei den Kieler Wochen 2020 und 2021 jeweils im Herbst haben sich bewährt, aber der Optimismus überwiegt.

So sind auch Veranstaltungen und Programm auf den Grünflächen geplant. Doch wie viel Landprogramm möglich sein und wie bunt das Geschehen auf dem geplanten Erlebnisspielplatz sein wird, entscheiden letztlich das Virus, der Verlauf der Pandemie, die Politik und die Virologen. Unterstützt werden die YES-Regatten von der MVK Kiel, Addix Internet Services, BS PAYONE und Hugo Hamann.

Termine:
Samstag, 04. Juni, erster Start um 13 Uhr.
Sonntag, 05. Juni.
Montag, 06. Juni, letztmöglicher Start um 14 Uhr.
Siegerehrung: Montag, 06. Juni, um 16 Uhr (geplant) im Hafenvorfeld, bei schlechtem Wetter in der Vaasahalle.

Die ersten sechs Punktplätze jeder Klasse erhalten Preise, zusätzlich werden in den einzelnen Klassen Wanderpreise verliehen.
 
Wertung: Ab drei Wettfahrten gibt es einen Streicher. Der Streicher in der Qualifikationswettfahrt kann durch eine schlechtere Wertung in der Finalgruppe ausgetauscht werden.
 
Klassen:
29er, Nacra 15 (geplant je elf Wettfahrten);
420er, ILCA 4, ILCA 6 (women), ILCA 6 (men), ILCA 7, Pirat und Europe (geplant je acht Wettfahrten).

Zum Meldeportal

Zur Notice of Race

Quelle: Kieler Yacht-Club / Hermann Hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + vierzehn =