Devoti One Skiff/Jolle

Luca Devoti entwickelt neues Spielzeug für den modernen Einhandsegler

Einhand mit Gennaker, das geht ab. © F Richard/ D-One

Luca Devoti hat in Sydney die Silbermedaille im Finn Dinghy gewonnen, er stellte 2007 das +39 America´s Cup Team auf die Beine und eine der erfolgreichsten Werften im Kleinboot-Bereich. Nun hat er ein neues Spielzeug. Er entwickelte die D One Jolle, eine moderne Interpretation des Finn Dinghy und Laser Konzepts. Vor einer Woche ging die erste größere Regatta im italienischen Scarlino über die Bühne. Devoti brachte immerhin 16 Boote aus vier Nationen an den Start.

Das Schiff sieht im Vergleich zu modernen Skiff nicht so richtig sexy aus. Das Schiff muss am Wind noch mit ehrlicher Hänge-Arbeit beschleunigt werden. Aber Ausreit-Flügel, das geringe Gewicht von 55 Kilo und ein 11 Quadrameter Groß dürften für deutlich größere Wirkunsgrade als bei Laser oder Finn sorgen. Die Belohnung für das Ausreiten kommt auf dem Vorwindkurs. Da setzt der D-One-Pilot einen 15 Quadratmeter Gennaker am Bugspriet. Das Video zeigt eine beeindruckende Geschwindigkeit. Der Preis soll um die 10000 Euro liegen.

Das Boot kommt auch nach Detuschland. Am 11.12. September startet die detusch/holländische Meisterschaft in Schwerin. Ein interessante Kombination! Die Holländer werden sich freuen. Aber prinzipiell hören sich die Aktivitäten von Devoti spannend an.

Carsten Kemmling
Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *