Mini 6.50: Training der Prototypen bei 4-5 Bf unter Code 5

Kurz vorm Abheben

[media id=892 width=640 height=360]

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

7 Kommentare zu „Mini 6.50: Training der Prototypen bei 4-5 Bf unter Code 5“

  1. avatar Kersten sagt:

    Digger sollte auch mal über einen Mini nachdenken, dann kommt er auch ein bisschen auf Touren…

  2. avatar Ketzer sagt:

    Sieht echt cool aus, aber nach 30 min Fliegerei heißt es halt: “So, umdrehen und 6 h zurück knüppeln…”.

  3. avatar Hanjo sagt:

    ….in Lauterbach auf Rügen steht ein Carbonproto an Land.

    • avatar eskulam sagt:

      Und der ist sogar käuflich zu erwerben. Habe auch schon drüber nachgedacht, scheint mir aber wenig familientauglich zu sein. Ist dann aber für grössere Kinder ein tolles Spielzeug.

      • Kommt drauf an … Wenn die Kinder keinen Bavaria-Komfort kennen, vielleicht selber segeln und es nicht gerade um den 2-Wochen-Urlaub geht, ist der Mini sehr familientauglich, da nicht so langweilig wie andere Geräte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =