Kloakensegeln: Antibiotika-resistentes Bakterium im olympischen Segelrevier gefunden

Superbakterium vor Rio

Nun doch ein gesegnetes Segelrevier? © secretaria do estado do ambiente

Jetzt sogar mit Superbakterien “gesegnet”: Die Guanabara-Bucht © secretaria do estado do ambiente

Die Guanabara-Bucht kommt nicht aus den Schlagzeilen: Jetzt entdeckten Wissenschaftler ein Antibiotika-resistentes Bakterium und warnen vor Krankheiten.

Es handle sich dabei um ein sogenanntes „Superbakterium“ das „KPC-Enzyme“ produziere und diverse Antibiotika unwirksam mache.

Das „Oswaldo Cruz-Institut“ in Rio hatte mehrere Proben entlang des „Rio Cariaoca“ entnommen, der wiederum in die „Guanabara-Bucht“ mündet.

Man könne sich mit diesem Bakterium Krankheiten zuziehen, die nur mit extrem starken Antibiotika behandelt werden können, warnte die Mikrobiologin Ana Paula D’Alincourt Carvalho Assef. Sie fügte hinzu: „Bisher sind noch keine Krankheitsfälle bekannt geworden, das Risiko ist jedoch außerordentlich hoch!“

Noch mehr Symbolcharakter braucht man wirklich nicht © meu rio

Noch mehr Symbolcharakter braucht man wirklich nicht © meu rio

Die „Guanabara Bucht“, Segelrevier für die Olympischen Spiele 2016 vor Rio de Janeiro, gilt aufgrund teils ungeklärter Abwasserzuflüsse als besonders verschmutztes Gewässer (SR berichtete mehrfach). Segler weisen seit Jahren auf die fatale Situation hin – die Behörden beteuern, die „Situation bald im Griff zu haben.“

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *