Kollision mit Walen: Wie groß ist die Gefahr wirklich?

Walverteidigung

Rammen schnelle Rennyachten auf hoher See häufiger Wale? Und wehren sich die Meeressäuger nun gegen die Übermacht der Schiffe in ihrer See?

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

3 Kommentare zu „Kollision mit Walen: Wie groß ist die Gefahr wirklich?“

  1. avatar Ralph Villiger sagt:

    Aus dem Bericht zum OSTAR 1988: “David Sellings had to abandon his yacht Hyccup into his life raft as whales started attacking her. The whales sunk the yacht, Sellings got rescued by a ship in position 49°N 029°W.”

  2. avatar Ghost Rider sagt:

    Das ist eine Anomalie, die Schätzing in seinem Buch “der Schwarm” bereits publizierte…

  3. avatar Gunnar Schulze sagt:

    Ich kenne mich nicht so aus, aber wäre es denn nicht möglich Echolote zu bauen die Hindernisse in Fahrtrichtung knapp unterhalb der Oberfläche detektieren, so dass Schiffe damit Wale (oder andere Hindernisse wie Container) noch rechtzeitig erkennen können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − zwei =