Laser-WM vor Melbourne: Philipp Buhl gewinnt in souveräner Manier den Titel

Endlich Gold!

Philipp Buhl ist am Ziel seiner Träume angekommen. Schon vor Jahren, als er noch in der deutschen Olympia-Qualifikation gescheitert ist, hat er angekündigt, mal ganz oben an der Spitze der Laser stehen zu wollen. Ein halbes Jahr vor Olympia in Tokio hat er es geschafft. Bei der WM in Melbourne dominierte Buhl das Geschehen in eindrucksvoller Manier. Als Führender startete er in die Finalrunde, über die gesamten zwölf Rennen ersegelte er kein echtes Streichresultat, schüttelte nach und nach alle Verfolger ab und siegte schließlich mit zwölf Punkten Vorsprung vor dem Australier Matt Wearn.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

10 Kommentare zu „Laser-WM vor Melbourne: Philipp Buhl gewinnt in souveräner Manier den Titel“

  1. avatar Roland Gäbler sagt:

    Super! Super!! Einfach Super!!! Mit einer sensationellen Serie zum WM-Sieg. Sich konsequent über viele Jahre nach oben gekämpft. Rückschläge als Erfahrung gesehen. Niemals aufgegeben. Immer das Ziel im Fokus. Eine exemplarische und vorbildliche Karriere im Olympischen Hochleistungssport. Herzlichen Glückwunsch!!! Wir drücken alle Daumen für Tokio 🙂

  2. avatar Fastnetwinner sagt:

    Top-Top-Top!

  3. avatar Christian sagt:

    Herzliche Gratulation an Philipp und alle, die ihn seit Jahren unterstützt haben. Der Titel ist so hochverdient wie er längst fällig war.

    Auf süddeutschen Hochsee-Revieren kann man offensichtlich richtig gut Segeln lernen 🙂

  4. avatar Laser-fan sagt:

    Great Job Philipp!
    Ein erster grosser Schritt im olymischen Jahr, deshalb lasst es ordentlich Krachen bei der Siegesfeier.
    Gratulation an das gesamte Team: “Schlonski”, Trainingspartner (2 Weitere aus der Trainingsgruppe in den Top Ten) und den heimischen Foerderern (denke da besonders an den Vater und die Mutter)

    rhetorische Frage am Rande: ist Buhli nun der “letzte Laser Weltmeister” oder der “erste ILCA -Dinghy Weltmeister” in den Geschichtsbuechern?

    • avatar Philipp Buhl sagt:

      🙂 Danke! Ja ich denke wir haben es den Umständen entsprechend krachen lassen. Danke für den Tipp, haben es aber auch umgesetzt bevor ich den Kommentar lesen konnte 😛

      Ich denke Laser WM.

  5. avatar Wolfgang Fuss sagt:

    Bravo Phillipp!
    Ich freue mich riesig für Dich, denn ich weiß noch, als wir uns vor 15 Jahren am Alpsee erstmals begegneten, war dein großes Ziel, im Laser Weltmeister zu werden. In keiner Bootsklasse ist die Konkurenz größer, insofern ein ganz großartiger Erfolg für dich und deine treuen Unterstüzer. Bleibe so wie du bist und ich drücke dir für dein nächstes großes Ziel beide Daumen !

  6. avatar Nikolai Burkart sagt:

    Glückwunsch…ganz großes Kino…..extrem verdient…

    • avatar Alex Hagen sagt:

      Perfekt Philipp, ganz großes Ding, wir freuen uns mit Dir und auf Tokio. Geniesse den Erfolg und bleibe so locker und souverän, wie du diese Sau abgestochen hast !

  7. avatar Philipp Buhl sagt:

    DANKE allen fürs Mitfiebern und die Glückwünsche! Bin mir sicher, das werde ich in Zukunft nochmal lesen und mich nochmals drüber freuen!
    Buhli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig + drei =