Midsummersail: 18 Yachten wollen von Wismar zur nördlichsten Ostsee-Tonne – wer schafft’s?

Längste Regatta der Ostsee

Nur noch 99 Tage bis zum Start eines der größten Ostsee-Abenteuer, die es derzeit zu bestehen gilt. Wird diesmal mehr als eine Crew am nördlichsten Punkt des Mare Baltikum ankommen?

2019 ist ein Jahr der Superlativen für die Baltische Segelwelt. Die Kieler Woche ist das größte Segelfest der Welt und genau einen Tag vorher startet die längste Regatta auf der Ostsee, am längsten Tag des Jahres.

Das MidsummerSail wird in die 4. Runde geschossen, von der Bordkanone der Hansekogge Wissemara. Am 21. Juni, Punkt 13.00 Uhr, werden 18 Yachten und mindestens 39 Segler versuchen die 900 Seemeilen vom südlichsten zum nördlichsten Punkt der Ostsee zu bewältigen. 

Der aktuelle Rekord von Wismar nach Töre, liegt bei 6 Tagen, 12 Stunden, 23 Minuten, 47 Sekunden und wurde von der Universitas des ASVzR aufgestellt. Dafür hat die Crew den German Offshore Youth Award gewonnen.

In diesem Jahr sind es allerdings nicht nur die Deutschen, die sich der härtesten Herausforderung auf der Ostsee stellen wollen – es gibt auch Meldungen aus der Schweiz und Schweden. Drei Preise sind zu gewinnen: Jeweils einen Pokal und eintausend Euro für das schnellste Schiff, das kleinste Schiff und die kleinste Crew im Ziel.

Jedoch ist es wohl der größte Preis, wenn man es schafft, triumphierend auf der berühmten gelben Tonne zu stehen. Das vergangene Jahr hat gezeigt wie schwierig das zu erreichen ist. Nur ein Einziger kam bis ins Ziel.

Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *