Musto Skiff: WM kommt nach Eckernförde – schon zwei deutsche Weltmeister

Heim-WM im Anflug

Die Weltmeisterschaft der Musto Skiffs geht im 2020, im zwanzigsten Jubiläumsjahr, nach Eckernförde. In der spektakulären Klasse vom deutschen Konstrukteur gab es schon zwei deutsche Titelträger.

„Nach den beiden WM Titeln für Deutschland ist das eine tolle Entwicklung für die Deutsche Flotte“ so Joachim Harprecht, Konstrukteur des Musto Skiffs aus Molfsee bei Kiel.

Frithjof Schwerdt, Musto Skiff

Der deutsche Weltmeister Frithjof Schwerdt beimstilvollen Abgang von Musto Skiff© BernardíBIBILONI

Als Ausrichter und Partner konnte der Segelclub Eckernförde e. V. (SCE) gewonnen werden. 2016 gelang Andi Lachenschmid bei der WM in Frankreich die Sensation und holte den Titel erstmalig nach Deutschland. Frithjof Schwerdt setzte 2017 bei der WM auf Mallorca noch einen drauf und wiederholte dies. Keine andere Skiff Klasse hat für Deutschland einen solchen Erfolg verzeichnen können. Neben der starken deutschen Flotte Grund genug für die internationale Klassenvereinigung die WM nach Deutschland zu bringen.

Frithjof Schwerdt, Musto Skiff

Frithjof Schwerdt bei der WM 2017 auf Mallorca© BernardíBIBILONI

„Ein Neueinstieg in die Klasse ist jetzt natürlich ein günstiger Moment. Wir haben ein KV Boot zum Schnuppern sowie Klassentrainings um schnell fit für die Regattbahn zu werden.“ So der 2. Vorsitzender der Deutsche Musto Skiff Klassenvereinigung Bo Frohne.

Auch das Revier erzeugt positive Resonanz – so schwärmt der Deutsche Musto Skiff Händler und mehrfacher 505 Weltmeister Holger Jess: „Eckernförde ist einfach das beste Segelrevier an der deutschen Ostseeküste.“ Gerechnet wird mit etwa 80 Booten in der Bucht von Eckernförde.

Andi Lachenschmid, Musto Skiff

Andi Lachenschmid holte 2016 den WM-Titel nach Bayern.

Die deutsche Flotte selbst umfasst derzeit ca. 80 Boote und hat eine deutschlandweite und sehr aktive Regattaszene, die stets für neue Segler offen ist. Als Saisonhighlights dieses Jahr gibt es das „Musto Skiff Camp“ in Eckernförde über Pfingsten und die German Open im Rahmen der Kieler Woche, die diesjährige WM ist in Medemblik und ist damit auch für die deutschen Musto Skiff Segler in Schlagweite.

Das Musto Skiff ist ein Einhand-Segelskiff mit einer Länge von 4,55 m. Es ist durch ein Trapez, einen Gennaker, Flügel und geringes Gewicht gekennzeichnet. Es kann Geschwindigkeiten von über 20 Knoten erreichen, was es zu einem der schnellsten Einhand-Segelboote macht.

Weitere Informationen

Quelle: Deutsche Musto Skiff Klassenvereinigung e. V., C/o Thomas Trieb

4 Kommentare zu „Musto Skiff: WM kommt nach Eckernförde – schon zwei deutsche Weltmeister“

  1. avatar Hokger sagt:

    MustoSkiff GER 591 steht seit heute in Düseldorf in Halle15
    kommt vorbei – morgen 10.00 geht’s los

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Silberbeil sagt:

    Das sieht im Artikel spektakulär aus und man kann mit dem Schiff bestimmt viel Spaß haben, wenn man es kann.

    Ich habe mich dann mal auf der KV Seite umgesehen. Da ist aber von einer “sehr aktiven Regattaszene” nichts aber auch gar nichts zu sehen. Auch nichts von 80 Booten der deutschen Flotte.

    Eine Rangliste 2018 ist nicht veröffentlicht. 2016 sind 30 Segler in der Rangliste aufgeführt. 2017 sind nur noch 24 Schiffe enthalten. Davon haben nur 13 Segler an mehr als einer Regatta teilgenommen. Das ist ungefähr das, was beliebte Klassen an einem guten Revier vorzuweisen haben.

    Ich finde es etwas schade, dass solche Werbemitteilungen hier kommentarlos veröffentlich werden und die Regattatätigkeit etablierter Klassen gar nicht berücksichtigt wird. Ich verstehe das auch ehrlich gesagt nicht, denn viele etablierte Klassen veröffentlichen in ihren Publikationen regelmäßig Berichte über die eigenen Regatten. Da könnte man doch mit wenig Aufwand einige Schätze heben oder weiterleiten.

    So entsteht hier ein verzerrtes Bild der Regattatätigkeit. Hier mal nur so ein paar Zahlen zur Größe der jeweiligen Rangliste, gemäß den DSV-Kriterien, die vielleicht den einen oder anderen überraschen:

    J24 24 Schiffe
    J70 60 Schiffe
    Varianta habe ich nicht gefunden
    H-Boot 93 Schiffe
    Drachen: 138 Schiffe

    49er zuletzt veröffentlicht 2008 mit 22 Schiffen
    470er 46 Schiffe
    29er 67 Schiffe
    Conger 67 Schiffe
    FD 74 Schiffe
    Korsar 85 Schiffe
    505er 88 Schiffe
    Pirat 137 Schiffe
    420er 176 Schiffe

    Laser Standard 119 Schiffe
    Laser Radial 238 Schiffe
    Laser 4.7 134 Schiffe
    Europe 145 Schiffe
    Finn gerade nicht abrufbar
    O-Jolle 118 Schiffe
    Ok-Jolle 74 Schiffe
    Contender 78 Schiffe

    Hobie 14 18 Schiffe
    Hobie 16 64 Schiffe
    A-Cat 32 Schiffe
    F 18 42 Schiffe
    Tornado (2017) 7 Schiffe
    Nacra habe ich nichts gefunden

    Moth 17 Schiffe

    Starboot 66 Schiffe
    KZV 43 Schiffe
    SZV 64 Schiffe

    So jetzt ist es gut. Ist dann doch eine Samstagnachmittagbeschäftigung geworden. Vielleicht mag Carsten ja einen Artikel draus machen. Mich haben vor allem Drachen und die ganze Laserschar überrascht und dass die sogenannten modernen Klassen quantitativ gar nicht präsent sind.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 7

    • avatar greilo sagt:

      Ich bin selber ein Schweizer Mustosegler man kann eine Musto Klasse nunmal nicht mit einem laser vergleichen.
      Wenn man mit einem Musto konkurenzfähig segeln möchte sollte man einwenig üben und deshalb sind wenig Leute am Start aber die die kommen segeln dafür auch ein bischen mehr. Es wurden etwa 600 Mustos gebaut in Medenblik werden wahrscheinlich 100 Boote starten das tönnt doch schon noch aktiv oder nicht?
      Wir sind eine kleine Minderheit von Segler die einfach fun haben möchten! Uns ist es scheissegal wie gross unsre kv ist wir segeln just for fun und am Abend wird ein Bier zusammen getrunken!

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  3. avatar skiffer sagt:

    Fürs Protokoll: es gibt derzeit 80 Schiffe in Deutschland, davon sind natürlich nicht alle auf Regatten aktiv.

    Der Prozentsatz der aktiven gehört allerdings zu den höchsten aller Klassen. Die Klasse ist “erst” seit 10 Jahren in Deutschland mit einer Klassenvernigung und Regatten vertreten.

    Die von dir genannten Jollen haben fast alle ein paar mehr Jahrzehnte aufm Buckel, hatten mehr Zeit zum wachsen sind daher auch weniger up-to-date…muss jeder für sich entscheiden!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar zu skiffer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *