Nordseewoche 2022: Von Klassikern bis Online-Regatten – die Hochseeregatta feiert 100. Geburtstag

Geballtes Jubiläumsprogramm

Vielfalt zum 100. Jubiläum: Von Regatten für ambitionierte Crews, über den Family-Cruiser-Cup für für die, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen, bis zum gemeinsamen virtuellen Segeln übers Internet, bietet die Nordseewoche (3. bis 6. Juni 2022) in diesem Jahr für jeden Segler etwas, auch Neues, wie die zwei Klassikerwertungen. Besondere Highlights sind der Capitell Cup, die Int. Deutsche Meisterschaft im Seesegeln Double Hand und die Pantaenius Rund Skagen Regatta, die auch online, virtuell stattfindet.

Ein Nordseewoche-Klassiker: bunte Segel am Horizont. Foto: Hinrich Franck

Int. Deutsche Meisterschaft Seesegeln Double Hand

Erstmals wird auf der Nordseewoche die IDM Seesegeln in der Klasse Double Hand ausgesegelt. Die Regatten Capitell Cup Rund Helgoland und die Langstrecke Pantaenius Rund Skagen bilden die Meisterschaftsherausforderung für die Duos. Um ungestörte Starts zu gewährleisten, ist für die Meisterschaft jeweils eine eigene Startgruppe geplant, die vor allen anderen Teilnehmern der Nordseewoche starten soll. Die Meisterschaft wird von der Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne in Kooperation mit der Nordseewoche durchgeführt.

Family-Cruiser-Cup

Wer ohne Messbrief, Spinnaker oder Gennaker Regattaluft schnuppern will, für den gibt es den Family-Cruiser-Cup. Unkompliziert offshore segeln und Spaß dabei haben ist das ­Motto. Aber Achtung: wer einmal siegreich war, muss fortan mit Messbrief die Nordseewoche ganz neu erobern. Die Family-Cruiser-Cup Wertung wird auf den Zubringer-Wettfahrten, beim Capitell Cup und der Helgoländer Acht angeboten. Jedem Boot  wird ein Rennwert durch die Wettfahrtleitung zugewiesen. Teilnehmen kann jeder, dessen Boot sicher ist und eine Länge von 13,50 Metern nicht überschreitet.

Klassiker-Wertungen

In den letzten 100 Jahren nahmen viele heute legendäre Yachten an der Nordseewoche teil. Die Erfolge der KR und IOR Yachten bei der Nordseewoche waren Garant dafür, dass die deutschen Seesegler Erfolge u.a. beim berühmten Admirals Cup erringen konnten. Die Nordseewoche hat deshalb für 2022 gleich zwei Klassiker-Wertungen ausgeschrieben: eine für Yachten der Baujahre 1922 bis 1970 nach KLR, dem Klassiker Rating des Freundeskreises Klassischer Yachten und eine für die Gruppe der IOR-Legenden der Baujahre 1971 bis 1988.

Die alten IOR Messbriefe werden vom Deutschen Segler Verband e.V. unentgeltlich in einen ORC Club Messbrief umgewandelt und ausgestellt. Für beide Wertungen kann bei den Wettfahrten Noblex Cup Cuxhaven – Helgoland, Capitell Cup Rund Helgoland und Helgoländer Acht gemeldet werden.

Zubringer-Wettfahrten

Die Anreise zur Insel gehört bereits zum sportlichen Teil. Zubringer-Wettfahrten aus Cuxhaven (Noblex Cup), Hooksiel (Jade), Bremerhaven und von Hallig Hooge bringen an Pfingstsonnabend die Segler nach Helgoland. Die älteste Wettfahrt Hamburg – Cuxhaven (erstmals 1908) findet bereits am Freitag statt und führt die Segler zur Eröffnungszeremonie in Cuxhaven.

Early-Bird-Serie

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Hier kommt der frühe Vogel rechtzeitig zur Mitternachtsparty nach Helgoland. Die Early-Bird-Serie, die sich an besonders ehrgeizige Crews richtet, startet Freitagabend mit der Sundowner-Regatta von Cuxhaven nach Helgoland. Am Pfingstsonnabend werden dann auf der Nordsee bis zu drei up-and-down Wettfahrten, die Hummer-Regatten, gesegelt. Den Namen haben die Regatten von dem zu gewinnenden Wanderpreis, einem nicht essbaren Blech-Hummer. Diesen gibt’s für den Gesamtsieg in der Serie nach berechneter Zeit (ORCi 1-4).

Eine typische Nordseewoche-Impression, wie es sie heute noch gibt: Regattayachten vor dem roten Felsen. Foto: Franz Schensky / Förderverein Museum Helgoland e.V.

Capitell Cup Rund Helgoland

Eines der beiden Hochseeregatta-Highlights ist der Capitell Cup Rund Helgoland. Auf insgesamt drei unterschiedlich langen Bahnen (ORC1-2, ORC3-4, Family-Cruiser) starten die Teilnehmer auf der offenen See. Die langen Wellen der Nordsee und der weite Horizont garantieren Hochsee-Feeling pur. Das Feld ist beim Capitell Cup Rund Helgoland stehts gut besetzt. Meist nehmen fast alle Yachten, die zur Nordseewoche gemeldet sind, teil. Auf dieser Regatta sind die legendären Impressionen von Hinrich Franck, dem offiziellen Nordseewoche-Fotografen, entstanden: lange Ketten von bunten Segeln am Horizont, Zweikämpfe vor der Langen Anna und Yachten im Surf die Nordseewelle hinunter.

Helgoländer Acht

Der Name dieser Wettfahrt ist Programm: die traditionelle Regattabahn in Form einer Acht, führt am Pfingstmontag um Helgoland und die Düne. Die Durchfahrt der Yachten zwischen den Inseln bietet dem Publikum an Land eine ausgezeichnete Sicht auf die Regattateilnehmer, was nur bei wenigen Seeregatten so gut möglich ist. 

Legendäre Langstrecke: Pantaenius Rund Skagen – auch virtuell

Immer in Jahren mit gerader Jahreszahl führt die Langstreckenregatta der Nordseewoche von Helgoland über das dänische Skagen in die Ostsee nach Kiel. Bevor die Teilnehmer am Pfingstmontag auf die 510 Meilen lange, herausfordernde und abwechslungsreiche Regattastrecke starten dürfen, werden zum Auftakt alle Yachten durch ein Gate an der Ostmole gebeten. Jede Yacht muss beim Passieren des Gates, eine sauber angeschlagene Sturmbesegelung und die Mannschaft ihre angelegten Rettungswesten mit Lifebelts vorführen. Von der Mole aus kontrolliert die Wettfahrtleitung, ob diese Ausrüstung den Regeln entspricht. Dabei sind Versuche mit der Wettfahrtleitung über Funk zu diskutieren keine Seltenheit. Erst nach bestandener Kontrolle dürfen die Yachten schließlich auf die Strecke gehen, deren Ziellinie in der Kieler Förde vor Schilksee liegt.

Wem echtes Segeln zu nass ist, wer kein Boot besitzt, keine Mitsegelmöglichkeit findet oder keine ganze Woche Zeit hat, der kann im Jubiläumsjahr auch online an der Pantaenius Rund Skagen Regatta teilnehmen. Auf der Internet-Plattform Virtual Regatta Offshore kann die Regatta kostenlos virtuell gesegelt werden. Die erste Ausrichtung im Internet hat 2020 rund 30.000 Teilnehmer aus aller Welt angelockt.

Rückregatten

Für alle, die nicht nach Kiel segeln wollen, bietet die Nordseewoche die Rückregatten an. Wettfahrten gibt es von Helgoland nach Cuxhaven, nach Wilhelmshaven und nach Bremerhaven. Gestartet wird kurz nach dem Zieldurchgang bei der Helgoländer Acht.

Melden

Gemeldet werden kann digital auf nordseewoche.org. Dort sind die Ausschreibungen (Notice of Race) zur Nordseewoche und der IDM Seesegeln Double Hand zum Download verfügbar. Auf ihrer Website bietet die Nordseewoche auch umfangreiche Dokumente mit Hinweisen, Regelungen, Tipps & Tricks und weiteren Informationen für Teilnehmer und solche die es werden wollen zum Download an. In den Sozialen Medien (z.B. fb.com/nordseewoche) ist die Veranstaltung ebenfalls aktiv. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 1 =