Offshore Team Germany: Riechers und Stanjek wollen zur Vendée Globe – Mini Transat als Referenz-Einstieg

Neue Hochsee-Initiative

Offshore Team Germany

Jörg Riecher und Robert Stanjek sind die Protagonisten des neuen deutschen Hochseeteams © otg

Neue deutsche Initiative im Hochseesegeln zur Teilnahme an den grossen “Round the World Races” gibt den offiziellen Start bekannt. Erste Bewährungsprobe für OTG: Mini-Fastnet auf “Lilienthal”

Das Offshore Team Germany wird als deutscher Rennstall in unterschiedlichen Offshore-Klassen aktiv sein und damit ein breites Spektrum des Hochseesegelns abdecken.

Schritt für Schritt soll der Einstieg und die erfolgreiche Teilnahme an den drei großen „Round the World Races“, dem Barcelona World Race, der Vendée Globe und dem Volvo Ocean Race geebnet werden, um Deutschland wieder in der Weltspitze des Offshore- und Round the World Racings zu etablieren.

Im Offshore Team Germany vereinen Robert Stanjek, deutscher Olympia-Teilnehmer und Starboot Weltmeister, und Jörg Riechers, Deutschlands erfolgreichster Einhand-Offshore-Segler, ab jetzt ihre Erfahrungen und ihr umfangreiches Know-how.

Offshore Team Germany

Die IMOCA Accione wird gerade für die das OTG umgebaut © otg

Als Spezialisten in verschiedenen Disziplinen des Segelsports repräsentieren sie Deutschland in der Weltspitze und haben bereits erfolgreich ihre Professionalität in zahlreichen Projekten unter Beweis gestellt.

Auftakt der Kampagne ist das Classe Mini-Projekt GER 934 – „Lilienthal“, das das OTG als erster Schritt zur Teilnahme an den großen Offshore-Races führen soll. Neben der Bündelung der unterschiedlichen seglerischen Kompetenzen von Riechers und Stanjek geht es auch um den Aufbau professioneller Management- und Projektstrukturen.

Offshore Team Germany

Mit dem neuen Plattbug-Mini wollen Riechers und Stanjek beim kommenden Mini-Fastnet unter den französischen Proto-Seglern Akzente setzen © otg

Schon am kommenden Sonntag, den 18.06.2017, werden die beiden zur nächsten Regatta, dem Mini-Fastnet 2017 starten, um dabei die restlichen Qualifikationsmeilen für den Saisonhöhepunkt zu sammeln, der Teilnahme am prestigeträchtigen Mini-Transat 2017.

Für 2018/19 ist die gemeinsame Teilnahme an der nächsten Auflage des Barcelona World Races angepeilt. Zu diesem Zweck wurde ein IMOCA Open 60, die ehemalige „ACCIONA“ vom OTG vor wenigen Wochen erworben.

Weitere Informationen zum OTG:

Website

Facebook

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *