Transatlantik: Harald Sedlacek nach 46 Tagen und 20 Stunden auf Open 16 wieder zurück

Geschafft!

Ein Mann – ein (verdammt kleines) Boot © fipofix

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

5 Kommentare zu „Transatlantik: Harald Sedlacek nach 46 Tagen und 20 Stunden auf Open 16 wieder zurück“

  1. avatar Fastnetwinner sagt:

    Nach dem ganzen Shitstorm, der hier im Vorfeld über (die mir persönlich unbekannte) Familie Sedlacek gepostet wurde, kann man nur eines sagen: Diese Leistung überragt vieles, was hier sonst so als toll bezeichnet wird. Die Frage “was bleibt” ist schon auf respektlose Weise profan beantwortet. Da kann man von einem SR-Autor bedeutend mehr erwarten. Denken Sie mal nach, vielleicht fällt Ihnen ja noch mehr dazu ein. Respekt an Vater und Sohn für dieses Seestück!

  2. avatar Firstler sagt:

    Ich finde, dass der Artikel exakt den richtigen Ton trifft. Danke!

  3. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Vulkanfaser?

    Ist das etwas neues oder doch einfach Basaltfaser? http://de.wikipedia.org/wiki/Basaltfaser

    Vulkanfiber http://de.wikipedia.org/wiki/Vulkanfiber ist es auf keinen Fall, denn die ist organisch und nicht mineralisch.

  4. avatar marty sagt:

    vulkan faser ist eine der ältesten fasern die verwendet werden!!!
    was ist neu daran???
    http://www.materialarchiv.ch/app/#/material/37

    • avatar Super-Spät-Segler sagt:

      Es ist eben kein Vulkanfiber, denn die Fasern sind nach Angaben auf der HP mineralisch. Das schließt Baumwolle und Cellulose (organisch) aus.

      Ich denke es ein aus Marketinggründen “neuer” Name für Basaltfasern.

      Dafür spricht auch der Text über den Partner “ASA.TEC”.

      “Hinter Asamer Basaltic Fibers, steht ein weiterer österreichischer Familienkonzern – die Asamer-Gruppe. ASA.TEC ist die Marke welche für Fasern aus vulkanischem Gestein steht. …”

      http://www.open16.com/index.php/de/proof-of-principle/partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 1 =