Weltumseglung: Bourgnon/Beauvarlet rundum auf offenem Strandkatamaran

Alles andere als "Sofa"-Segeln

Zu zweit allein:Bourgnon und Beauvarlet wollen rund um die Welt © menard

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

17 Kommentare zu „Weltumseglung: Bourgnon/Beauvarlet rundum auf offenem Strandkatamaran“

  1. avatar michael sagt:

    …. und ich dachte, die Langstrecken Regatta in Scharbeutz ist lang :-))

  2. avatar Ketzer sagt:

    Nur Astronautennahrung? Mal sehen, wann die wegen Darmverschluß abbrechen müssen…

  3. avatar x-claim sagt:

    Sinnloser Mist sowas!

    Was soll das? Und im Buch, oder Film muss man sich dann andauernd anhören, wie gefährlich das alles war…

  4. avatar nich schon wieder sagt:

    Kann man mit sowas Geld verdienen?

  5. avatar Christian sagt:

    Wenn Sie in 200 Tagen um die Welt wollen, ergibt das eine reine Segelzeit von 10 Monaten? Da stimmt doch was nicht ganz… oder? 😉

  6. avatar Nambawan sagt:

    Ein ziemlich feuchtes Unterfangen! Bin gespannt, ob der Sofa-Kat das um den Erdball aushält…

  7. avatar stefan sagt:

    …naja, verrückter als sein Bruder, der 1986 mit einem Freund zusammen mit einem gewöhnlichen Hobie 16 den Atlantik überquert hat, ist das auch nicht.

  8. avatar Ja ne is klar sagt:

    Also ich finds ne geile Idee. Warum wird hier immer die SINNFRAGE gestellt? Dann kann ich auch gleich fragen, welchen SINN Segeln denn heute überhaupt noch hat.

    • avatar stefan sagt:

      ….genau! Und jeder der schon mal einen Ozean segelnd überquert hat (egal in was für einem Boot oder Yacht), wird sich die Frage stellen, was das sollte 😉

  9. avatar Chris sagt:

    woher nehmen die beiden das trinkwasser? navi ohne wettergeschützten kartentisch mit all den tabellen stelle ich mir auch nicht gar so einfach vor.

  10. avatar TBC sagt:

    Hat da jemand n Helm gesehen? Wo sind die Helme?????? Man, in Deutschland hätten sie die nie so losfahren lassen……

Schreibe einen Kommentar zu Ja ne is klar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.