Opti Team Cup: 28. Teamrace auf dem Wannsee – Kraftakt für den PYC

Vier gewinnt

Polen gewinnt im Finale beim 28. Opti Team Cup des PYC gegen Schweden. 60 Helfer im Einsatz. Drohnen Optik zeigt Team-Race-Feinheiten.

Die Pressemitteilung

Der Potsdamer Yacht Club hat zum 28. Mal die weltbesten Optimisten-Segler beim Internationalen Opti Team Cups auf dem Wannsee willkommen geheißen. Für die Organisatoren um Christian Berghausen, Thomas Läufer und Frank Thieme war ein Mammutprogramm zu leisten. Erstmalig besetzte der PYC in diesem Jahr nach dem endgültigen Ausstieg des Segler-Club Gothia beide Regattabahnen.

Mehr als 20 freiwillige Helfer und vom PYC und anderen Segelclubs waren im Einsatz, die zwei Startboote besetzten aber auch mehr als 20 Motorboote. Denn es waren nicht nur die beiden Wettfahrtleitungen einschließlich Tonnenleger zu stellen, sondern darüber hinaus die Schiedsrichterboote für die Überwachung der jeweils 8 parallel laufenden Rennen.

Die Titelverteidiger aus Polen haben es wieder geschafft. © Marina Könitzer

Die Titelverteidiger aus Polen haben es wieder geschafft. © Marina Könitzer

Der Wettergott war den Organisatoren des PYC zum Glück hold. Direkt nach der Eröffnungsfeier  gingen die 16 Mannschaften aus 13 Nationen bei strahlendem Sonnenschein und idealem Teamrace-Wind auf das Wasser. Zügig konnten die beiden Wettfahrtleiter Martin Romberg und Jürgen Buhtz die für diesen Tag eingeplanten 11 Durchgänge des so genannten “Round Robins“ durchführen.

Beim Round Robin segelte zur Ermittlung der Finalteilnehmer jedes Team gegen jedes andere, insgesamt 120 Rennen. Die Führung nach dem ersten Tag übernahm das Team aus Schweden, das alle seine Rennen gewinnen konnten.

Die Schweden konnten sich dann auch am Sonntag – bei zunächst ähnlichen Bedingungen wie am Samstag – mit nur einer Niederlage in den verbleibenden Rennen souverän die Finalteilnahme sichern. Um den zweiten Finalplatz entbrannte ein heftiger Wettstreit zwischen den Mannschaften aus den USA, Italien und Polen, die am Ende des Round Robins alle 12 Siege auf ihrem Konto hatten.

Dieser Gleichstand konnte nur durch die im direkten Vergleich der drei Mannschaften erzielten Punkte zugunsten der Polen aufgelöst werden. Diese erreichten damit das Finale gegen Schweden, während Italien und die USA im kleinen Finale um Platz drei aufeinander trafen.

Bei abnehmenden Winden konnten die Polen das Finale gegen die Schweden mit 2:0 Siegen souverän für sich entscheiden. Wir gratulieren der Mannschaft aus Polen, die ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnte. Der Kampf um den dritten Platz wurde erst im dritten Rennen zugunsten von Italien entschieden.

Die deutschen Mannschaften konnten leider in den Kampf um die Finalplätze nicht eingreifen. Die Bayern hatten am Ende als bestes deutsches Team 9 Siege auf dem Konto und wurden sechste, während Team Germany vom Berliner Yacht Club auf Platz 10 landete.

Das Team des PYC mit Finn Semmer, Anika Witt, Line Wolters, Gesa Papenthin und Kjell Semmer musste gegen die sehr starken Nationalteams noch Lehrgeld bezahlen und landete am Ende auf dem 14.Platz.

Mit einer sehr stimmungsvollen Siegerehrung fand der Opti Team Cup dann im Saal des Potsdamer Yacht Clubs seinen würdigen Abschluss.

Ergebnisse Opti-Team Cup 2015

Eventseite Opti Team Cup Potsdamer Yacht Club

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *