Paul Borowski: Deutscher Doppel-Olympiamedaillengewinner gestorben – Erinnerungen

Grand Signeur des Ost-Segelsports

Einer der erfolgreichsten deutschen Segler ist gestorben. Paul Borowski erlag zwei Tage vor Weihnachten seiner schweren Krankheit. Der 75-Jährige Rostocker gewann 1964 in Mexiko olympisches Drachen-Bronze für die DDR zusammen mit Karl-Heinz Thun und Konrad Weichert und in der gleichen Besetzung vier Jahre später in Kiel sogar Silber.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Paul Borowski: Deutscher Doppel-Olympiamedaillengewinner gestorben – Erinnerungen“

  1. avatar Rolf Albert sagt:

    Das tut weh ! Noch im Sommer während der Warnemünder Woche sah man ihn, stehend auf nem dicken Segler, wir in den FD`s vom Wasser aus ahnend, dass er seinen Skipper innerlich verfluchte, der ihn immer wieder (zu weit) von unserer Bahn wegsegelte… sanft getiskulierend, offenbar in Gedanken eins mit Jörn und Bodo, die die Serie auch promt u. überlegen gewannen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − fünfzehn =