Röttgering will wieder über den Teich. Teilnahme am AZAB Rennen zu den Azoren

Flucht vor den "Horrorkeimen"

"FANFAN" wird in Hooksiel zu Wasser gelassen. Der Überführungstörn nach England steht an. © seefieber.de

Heute geht es zusammen mit zwei Segelfreunden Richtung England. Ziel ist die Hafenstadt Falmouth, von wo das AZAB Rennen, eine Regatta auf die Azoren und zurück, startet.

Den ersten Teil des Rennens will ich einhand, den Rückweg zweihand machen. Insgesamt stehen 2.500 Regattameilen auf dem Programm.

Über die Tour werde ich auf meinem Blog berichten. Auf der Seite von Marinetraffic kann man dem Boot nahezu in Echtzeit folgen (zumindest in Küstennähe, auf hoher See über den Satellitentracker das Veranstalters).

Laut Wettervorhersage steht uns für den Überführungstörn bis auf heute Westwind bevor. Puh…

Aber da in Deutschland laut Bildzeitung gerade durch „Horrorkeime im Darm“ die Bevölkerung dahingerafft wird, ist es auf See trotz des Westwindes bestimmt noch angenehmer…

avatar

Uwe Röttgering

... der, der das Blauwasser Segeln liebt, aber zu immer schnelleren Schiffen tendiert - ob das am Einfluss von SR liegt ? ;o) Mehr findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

2 Kommentare zu „Röttgering will wieder über den Teich. Teilnahme am AZAB Rennen zu den Azoren“

  1. avatar Jürgen W. sagt:

    Lieber Uwe ,
    Gegen den Wind und immer die Augen offen halten im Kanal.
    Dann doch lieber die paar Horrorkeime 😉
    Mast und Handbreit
    Jürgen

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar Ketzer sagt:

    Und immer schön Fertignahrung aus’m Tütchen löffeln. Garantiert keimfrei…

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *