Sailing Worlds: Laser Medalrace live ab 14 Uhr – Verbesserte Ausgangslage für Buhl

Duell statt Dreikampf

Kann Philipp Buhl Match Race? Die Aussicht auf Bronze hat sich für den deutschen Lasersegler noch einmal verbessert. Dafür sorgte ausgerechnet sein ärgster Konkurrent. 

Eigentlich sollte es im Laser ein Dreikampf um die Bronze-Medaille werden. Philipp Buhl hatte gestern im 10. Rennen mit Rang fünf geglänzt und sich wieder auf Tuchfühlung mit dem Podium gebracht. Aber er lag nur auf Rang fünf und hätte ein Boot zwischen sich und den Briten Hanson bringen sowie vor den Neuseeländer Meech sein müssen.

In einer Protestverhandlung gestern Abend hat die Jury aber den Olympia-Dritten Meech nach einem Protest von Hanson disqualifiziert und der liegt nun 11 Punkte hinter Buhl.

Bei der Verhandlung ging es um einen Vorfall auf der letzten Vorwindstrecke des 10. Rennens. Hanson und Meech absolvierten sie Bord an Bord etwa im Bereich um den 24. Platz. Dabei war es für den Briten klar, dass er sein Streichergebnis einsegeln würde, Meech dagegen kämpfte um jeden Punkt, da er schon einen 34. Platz aus dem 7 Rennen als Streicher hatte.

Brite attackiert Kiwi

Offenbar schaltete Hanson deshalb in den Zweikampf-Modus. Jedenfalls ergab sich eine Berührung, und die Jury hat eine Schuld des Kiwis erkannt. Der soll auf dem Vorwindkurs auf gleichem Bug von hinten eine Lee-Überlappung hergestellt haben, und als Hanson anluven und ausweichen wollte kam es zu einer Berührung. So steht es im Protokoll.

Die Jury schloss daraus, dass Meech eine Vorfahrtsposition eingenommen aber dem Briten nicht ausreichend Platz zum Ausweichen gegeben habe. Die relevanten Regeln seien RRS15 und 14. Zeugen werden in der Urteilsbegründung nicht aufgeführt. Deshalb ist es nicht klar, wie das Vergehen bewiesen wurde. 

Für den Kiwi ist es ein schwerer Schlag, Buhl dagegen ist Nutznießer der Situation. Jetzt muss er sich im direkten Zweikampf nur noch mit dem Briten auseinandersetzen. Wenn allerdings Meech gewinnen würde müsste der Deutsche immer noch auf Platz fünf kommen, um ihn zu schlagen.

So sieht die aktuelle Tabelle aus:

Die aktuelle Liste vor dem Laser WM-Finale

Es könnte aber zu der Situation kommen, dass Buhl vom Briten in die Zange genommen wird, wenn der voraus liegt. Der kann sich bei einem Sieg von Meech sogar einen siebten Platz leisten, um noch Bronze zu holen.

Es wird spannend, für welche Taktik sich die beiden Kontrahenten entscheiden. Beim Medalrace der Kieler Woche gab es eine ähnliche Konstellation. Dabei verhalf ein kleines Wunder dem Deutschen zum Sieg als er eigentlich längst geschlagen war.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *