Audi MedCup: “Audi A1” durch Crash beim Audi MedCup zurückgefallen

Schümi zerlegt die “Bribon”

Uups! Da hat sich Deutschlands erfolgreichster Segler wohl ein bisschen verschätzt. Beim Audi MedCup vor Cagliari/Sardinien zerlegte der dreimalige Olympiasieger Jochen Schümann die königliche “Bribon” aus Spanien nach allen Regeln der Kunst.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

5 Kommentare zu „Audi MedCup: “Audi A1” durch Crash beim Audi MedCup zurückgefallen“

  1. avatar Andreas Ju. sagt:

    Interessant, wie entspannt Profis offenbar mit so einer Situation umgehen. Kein Getobe, Bote auseinanderschieben, eine Hand kurz gehoben als Zeichen der Entschuldgung – fertg. Die gleiche Situation bei einer Zugvogel-Regatta auf dem Zwischenahner Meer hätte sicherlich mehr verbale Lautstärke erzeugt

  2. avatar MC sagt:

    also lieber Sardinien als Zwischenahner Meer segeln

  3. avatar Andreas Ju. sagt:

    Sowieso!

  4. Pingback: Deutsche ClubSwan-Bilanz auf Sardinien: Sieben Yachten, heftiger Dreier-Crash, großer Sieg | SegelReporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.