“Sodebo”-Weltrekordversuch von Thomas Coville – einhand nonstop um die Welt

Rendezvous am Kap Horn

Coville auf seiner "Sodebo" hollt auf. Geht da noch etwas?

Während der Großteil der Flotte des Barcelona World Race Kap Horn umrundet, schickt sich Thomas Coville an, auf seinem Riesen-Trimaran „Sodebo“ an den IMOCA 60 vorbeizufliegen. Gut möglich, dass es heute zur direkten Begegnung zwischen dem Franzosen und Boris Herrmann/Ryan Breymaier am Kap kommt. Zeit für einen Plausch wird allerdings kaum bleiben, denn Coville hängt bei seinem Rekord-Versuch der schnellsten Einhand-Weltumrundung hinter der Richtzeit seines Landsmannes Francis Joyon zurück, der 2008 für die gesamte 26.000 Seemeilen 57 Tage, 13 Stunden, 34 Minuten und sechs Sekunden benötigte.

CTMJessJob

Nach inzwischen rund 19.000 Seemeilen in 38 Tagen hat Coville noch etwa 660 Meilen virtuellen Rückstand auf die „IDEC“ von Joyon. Allerdings waren es im Pazifik bereits mal über 1100 Meilen, so dass auf dem Weg den Atlantik hinauf noch alles möglich erscheint.

avatar

Ralf Abratis

... ist unser Mann aus der "Segelhauptstadt" Kiel. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

2 Kommentare zu „“Sodebo”-Weltrekordversuch von Thomas Coville – einhand nonstop um die Welt“

  1. avatar Ralf sagt:

    Es hat geklappt! Thomas Coville und Boris Herrmann/Ryan Breymaier haben sich direkt am Kap getroffen. Coville berichtet auf seiner Website: “It is incredible. I am rounding the Horn with you. I am with Neutrogena (Ed. note: one of the monohulls from the Barcelona World Race) which is just 50 metres from me!”

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *