Star Sailors League: Dänen-Legende Schönherr sorgt für Chaos – Crash an der Starline

Die Pferde durchgegangen

Die Crash-Szene im Video-Replay:

Der Däne Jørgen Schönherr (62) ist eine echte Legende im internationalen Segelsport.  Aber was er sich da am Gardasee beim dritten Start der Starboot-EM geleistet hat, zählt nicht als Sternstunde seiner Karriere.

Schöherr DEN 8523 sucht mit voller Fahrt eine nicht vorhandende Lücke am Pin End

Jørgen Schönherr ist erst 2018 in das Starboot umgestiegen. Zuvor hat sich der erfolgreiche Unternehmer 1985 als Weltmeister im Flying Dutchman einen Namen gemacht und in der Folge durch zahlreiche Titelgewinne im 505er. Eine olympische Karriere bleib ihm zwar verwehrt, aber auch im Drachen glänzte er. Drei Gold-Cup-Siege und ein WM-Titel stehen zu Buche.

Als er die Übertragungen von der Star Sailors League auf dem Bildschirm verfolgte, festigte sich der Entschluss, noch einmal in das Starboot einzusteigen. Insbesondere die erforderliche physische Fitness für den stark ausreitenden Steuermann machte das Schiff für ihn attraktiv. Und sein Gewicht von 94 Kilogramm entspricht den Anforderungen.

So begann er seine späte Star-Karriere mit Jan Eli Gravad (52) beim Bacardi Cup 2018, fand schnell Spaß an der neuen Herausforderung und wurde sieben Monate später schon WM-Sechster in den USA.

Sich unsterblich machen?

Das Können und die Reputation des Champions steht also außer Frage. Aber was ihm da beim Start zum dritten Rennen bei der Europameisterschaft am Gardasee durch den Kopf gegangen ist, wird nur er beantworten können.

Jorgen Schönherr

Jorgen Schönherr © SSL

Wollte er sich unsterblich machen, indem er mit Wind von Backbord, vor der Flotte der Gold-Sterne passiert? Erwartete von einem Gegner wie Robert Scheidt, der bisher nicht gerade durch besonders schlechtes Starttiming auffiel und sich eine gute Position am Pin End erarbeitet hatte, dass der eine Lücke für den Newcomer lässt? Oder sind ihm einfach die Pferde durchgegangen?

Jedenfalls klappt es nicht. Schönherr kracht in die Backbord-Schiffe – die können gerade noch ausweichen – und als er nach wenigen Metern erneut wendet, foult er auch noch eine belgische Crew.

Was aber am meisten erstaunt, ist die Tatsache, dass die Dänen in diesem Lauf auf Rang 12 landen und nicht disqualifiziert werden. Die Video-Sequenz gibt keinen Aufschluss darüber, dass sich Schönherr durch Strafkreise bereinigt hat. Aber sein zweitbester Platz in der Serie legt den Verdacht nahe, dass er diese beiden Situationen unbehelligt überstanden hat. Das wirft kein gutes Licht auf ihn und auch auf die Starboot-Klasse. 

Schönherr vor einem Jahr im Interview, als er in Miami seine erste große internationale Starboot-Regatta segelte:

Ergebnisse Starboot EM 2019

Die Links zu den weiteren Live-Übertragungen vom Gardasee:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

4 Kommentare zu „Star Sailors League: Dänen-Legende Schönherr sorgt für Chaos – Crash an der Starline“

  1. avatar Jørgen Schönherr sagt:

    Dear sirs,
    Regarding the start at the third race, I can inform you that we retired from the race. We have already after the race delivered an written declaration to the jury about our retirement, but for some reason it it not registered from the standings yet, but I’m sure they will correct it when they post the official results.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 17 Daumen runter 1

  2. avatar Sven 14Footer sagt:

    Er hat mindestens 2 Booten (NED und AUT) den Start komplett versaut. Dann ohne Not nochmal zu wenden ist schon ziemlich dreist.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *