Tour de France à la Voile: Ab 2015 löst der Trimaran Diam 24 die M34 ab

Relaunch auf drei Rümpfen

Ab 2015 die neue Einheitsklasse der Tour de France a la voile: Diam 24 © liot

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

3 Kommentare zu „Tour de France à la Voile: Ab 2015 löst der Trimaran Diam 24 die M34 ab“

  1. avatar Thomas W. sagt:

    Mutig und gut

  2. avatar Jan Schmidt sagt:

    Damit bei hack ne nachtetappe durch die Biscaya…..ich könnte mir besseres vorstellen. Klingt jetzt mehr nach inshore Regatten. Aber die frogs spinnen ja bekanntlich und sind für Überraschungen gut. Grundsätzlich finde ich die Idee die Küste abzusegeln gut. Könnte man doch auch mal an der Ostsee machen. Oder auch Nordsee mit Kringeln um die Inseln. Ich schaue mir es auf jedenfall an.

  3. avatar x-claim sagt:

    Jedes Jahr segeln tausende die Nord- und Ostsee Küsten entlang. Mache auch mit kringeln – schau es dir mal an 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.