Vendée Globe: Fünf Skipperinnen in einer Berghütte – Joschke: „Es war royal!“

Vom Mount Everest der Hochsee in die Berge

Skitouren in den Bergen nach Surfs auf der Ozeandünung: Fünf der sechs Teilnehmerinnen der letzten Vendée Globe erholten sich gemeinsam in einer Skihütte. Hoher Sympathiefaktor!

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Ein Kommentar „Vendée Globe: Fünf Skipperinnen in einer Berghütte – Joschke: „Es war royal!““

  1. avatar breizh sagt:

    Mit welchem Boot will Isabelle denn die TJV angehen? Ist Ihr Boot nicht schon verkauft bzw. steht zum Verkauf?
    Das klingt aber alles so als würde sie dem Sport als Aktive erhalten bleiben. Wäre klasse.

Schreibe einen Kommentar zu breizh Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.