Digger’s Blog: Anekdoten von der boot – Pizza Bote findet keine Boote

Messegeschichten

Stephan Boden alias Digger Hamburg war mit seiner Varianta 18 auf der boot eine der kleinen Attraktionen. Er erzählt Anekdoten die er mit seinem Hund Polly während der Woche erlebt hat.

Varianta 18 im Blickpunkt.

Varianta 18 im Blickpunkt. Das Interesse war offenbar größer, als erwartet. © Diger Hamburg

Der Messe-Auftritt kam für Stephan Boden spontan und unerwartet. Aber seine Botschaft fand auch in Düsseldorf Gehör: Man kann mit kleinen Yachten Spaß haben. Immer wieder versammelten sich Menschentrauben um seine Varianta 18, mit der er 2012 dreieinhalb Monate lang die Ostsee unsicher machte.

Auf der boot moderierte “Digger” aus dem Cockpit heraus Törn-Beiträge mit Bildern, die er per Beamer auf den Rumpf der Varianta 44 nebenan warf. Nebenbei gab es viele Interessenten für seine Version der ausgebauten fahrtentauglichen Varianta 18.

Boden war begeistert, nachdem seine Erfahrungen als Besucher der hanseboot noch eher nüchtern ausgefallen war. Er spricht von einer “ausgesprochen guten Stimmung auf der boot…Vielen Dank für die ganzen tollen Begegnungen, Gespräche und an all die vielen Menschen, die uns besucht haben. Ich bin von dem Andrang völlig überwältigt.”

1. Pizza Essen.

ISTEC Parasailor, Halle 11, am vorletzten Donnerstag. Am Stand wird man beim Aufbau hungrig und so wird beschlossen, einen Pizzadienst zu ergoogeln, der auch die Messe beliefert. Die Suche „Pizzaservice Messe Düsseldorf“ liefert prompt ein Ergebnis. Volker Lamp von Istec bestellt telefonisch. Lieferadresse Halle 11 plus Standnummer.

Polly macht sich Freunde bei den boot-Pförtnern

Polly macht sich Freunde bei den boot-Pförtnern. © Digger Hamburg

30 Minuten später ruft der Bote an. Er findet den Stand nicht, dabei sei er in Halle 11. Lamp versucht, ihn telefonisch zu leiten, aber es funktioniert nicht. Genervt bittet er den Boten am Stand stehen zu bleiben, wo er gerade sei. „Ich bin am Stand C 14“. – „Ich auch, hmm.“
Der Pizza-Fahrer übergibt jemandem vom Standpersonal das Handy, um die verfahrene Situation zu klären. Nach einigem hin und her, fällt der Begriff Istec „Parasailor“.

„Sail? Seid ihr in Düsseldorf?“ – „Ja,“ – „Okay, hier ist nämlich Essen, die Messe in Essen.“

2. Schwein gehabt

In Halle 16, wird ein Besucher mit einem Hausschwein an der Leine fotografiert. Ich kenne die Rasse des Schweins nicht, vermute aber, dass es sich um ein Kielschwein handelt. Habe das Foto nicht mehr gefunden. Wer es hat, kann es in den Kommentaren posten.

3. Wasserwechsel

Pollys Schläfchen auf der "Digger"

Polly nimmt sich eie Auszeit im Messerummel beim Schläfchen auf der “Digger”. © Digger Hamburg

Polly hat an unserem Stand am Podest meines Bootes immer einen Plastikbecher mit Leitungswasser stehen. Hin und wieder halte ich ihr den Becher hin. So auch vorgestern. Sie riecht am Becher, wendet sich angeekelt ab. Ich wundere mich kurz, schaue mir den Becher genau an. Das Wasser perlt. Mineralwasser. Da hat ein Messebesucher seinen Becher mit Pollys Tränke verwechselt und ihr Wasser weg gesüppelt. Oops!

4. „Stümmelschen“

Auf der Varianta 44 steht einer dieser üblichen Stummelmasten. Da die Hallendecken nicht hoch genug sind, wird ein etwa 2,50m kurzer Alustummel aufs Schiff gepackt. Ich half Freitag noch beim Stellen.
Heute war ein Kunde sehr begeistert von dem 44 Fuss langen Schiff. Beim Rundgang auf Deck fragt er einen der Berater: „Ist das der Original Mast?“

"Nix für mich", sagt der Aussteller.

“Nix für mich”, sagt der Aussteller. © Digger Hamburg

5. Mutprobe

Kunden vergraulen via Facebook. Es geht.
Die Firma Odin hat sicherlich viel Geld für den Messestand bezahlt (Messestände kosten viel Geld). Bemerkenswert ist der sehr persönliche Eindruck des Vermieters des Messestands, der BOOT. Auf Facebook habe ich folgenden Eintrag gefunden:

 

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln – größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 “Digger” jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. “Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details.” Zu seinem Blog geht es hier

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Digger’s Blog: Anekdoten von der boot – Pizza Bote findet keine Boote“

  1. avatar Messebesucher sagt:

    Eine Messebesucherin fragte am CNB-Stand (Bordeaux 60), was das Schiff den koste. Die Antwort des Mädchens an der Rezeption: 1,2 Mio ohne Steuer. Darauf die Messebesucherin empört: Und das Steuer muss ich extra kaufen?!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 26 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *